Pastamaker von Philips im Vergleich 2019 – Lohnt sich der Pasta Vollautomat?

Pastamaker von Philips im Vergleich 2019 – Lohnt sich der Pasta Vollautomat?

Der Pastamaker ist eine praktische, vollautomatische Nudelmaschine zur Herstellung von verschiedenen Pastaformen. Das Gerät nimmt Ihnen die ganze Arbeit ab. Sie müssen die fertigen Nudeln nur noch ins kochende Wasser geben. Doch lohnen sich die Vollautomaten tatsächlich und worauf sollte ich beim Kauf achten?

Die Philips Pastamaker in der Übersicht

Philips HR2358/12 Pastamaker
Unsere Bewertung
250,59 €
Philips HR2381/05 Pastamaker
Unsere Bewertung
215,99 €
Philips HR2355/12 Pastamaker
Unsere Bewertung
194,99 €
Philips HR2333/12 Pastamaker
Unsere Bewertung
114,94 €
Daten zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 23:54 Uhr
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Was bedeutet das? Das bedeutet, wenn Sie über unsere Links (Affiliate) das Produkt Ihrer Wahl bei Amazon kaufen, verdienen wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich der Preis dadurch nicht, aber wir können mit Ihrer Hilfe die besten Inhalte und Berichte erstellen.

Der Pastamaker – Wann ist eine Pastamaschine vollautomatisch?

Wer Pasta liebt und deshalb häufig Nudeln zubereitet, für den stellt sich zunächst die Frage: Pasta selber machen oder fertige Nudeln kaufen?

Wer sich fürs Selbermachen entscheidet, wird feststellen, dass die Herstellung von Nudelteig sowie das Formen der Pasta mit etwas Zeit und Arbeit verbunden ist.

Hier kommt der elektrisch betriebene, vollautomatische Pastamaker ins Spiel. Es müssen lediglich die Zutaten in die Maschine gegeben werden. Das Gerät zaubert nach dem Start auf Knopfdruck binnen weniger Minuten individuelle Nudeln.

Diese können Sie anschließend in kochendem Salzwasser garen. Viele Vollautomaten verfügen sogar über eine Wiegefunktion. Das macht die Teigherstellung noch einfacher.

Pastamaker und elektrische Nudelmaschine – Das ist der Unterschied

Pastamaker und andere elektrische Nudelmaschinen wurden entwickelt, um Ihnen als Liebhaber selbstgemachter Teigwaren zeit- und kraftraubende Arbeitsschritte abzunehmen oder zumindest zu erleichtern.

Elektrisch betriebene Nudelmaschinen helfen Ihnen lediglich Kraft beim Ausrollen des Teiges zu sparen. Der Teig muss jedoch zunächst von Hand oder mit einer Küchenmaschine hergestellt werden.

Mitgelieferte Schneidwalzen ermöglichen es, gleichmäßige Nudeln zu zu schneiden.

Um die dünnen Teigplatten, aus welchen die gewünschte Form geschnitten wird, zu erhalten, muss der Teig mindestens fünf bis sechs Mal durch die Walzen einer Nudelmaschine gedreht werden.

Deshalb kann bei Nudelmaschinen mit Handkurbel die Zubereitung von frischer Pasta immer noch kräftezehrend und aufwändig sein. Deutlich einfacher wird es mit einer elektrischen Nudelmaschine. Hier übernimmt der Motor das mühselige Kurbeln.

Sie können den Teig bequem mit beiden Händen falten und zwischen den Walzen platzieren. Außerdem garantiert der motorisierte Antrieb, dass der Teig gleichbleibend schnell durch die Walzen gleitet, was im Endergebnis zu gleichmäßig dünnen Nudelplatten führt.

Noch mehr Komfort bietet der Pastamaker, denn dieses Gerät übernimmt als Vollautomat die gesamte Nudelherstellung bis zum Kochtopf.

Der Pastamaker rührt die Zutaten zusammen und knetet daraus einen homogenen, geschmeidigen Teig. Abschließend presst er die Nudelmasse durch eine von Ihnen gewählte Formscheibe zu Ihrer gewünschten Pastasorte.

Diese müssen Sie nur noch auf die gewünschte Länge abschneiden und in das kochende Salzwasser geben müssen. Dafür werden nur wenige Minuten gebraucht.

In der Luxusausführung verfügt der Pastamaker zusätzlich noch über eine eingebaute Waage, sodass Ihnen sogar das Abwiegen der Zutaten auf einer Küchenwaage erspart bleibt.

Vollautomatische Nudelmaschine – Das sind die Vorteile

pastamaker
Vollautomatische Nudelmaschine im Einsatz

Der entscheidende Vorteil ist die Zeit– und Arbeitsersparnis. Während der Teig geknetet wird, können Sie bereits eine leckere Soße zubereiten. Der Pastamaker bietet einen Rundum-Paket und glänzt mit seinen vielseitigen Möglichkeiten.

  • Pastaherstellung in Rekordzeit: Selbstgemachte Nudeln in nur 10 Minuten, je nach Gerät
  • kein Kraftaufwand nötig: Der Pastamaker übernimmt das Kneten
  • Nudeln für die ganze Familie: Verarbeitung von bis zu 600 g Teig auf einmal möglich
  • selbstgemachte Pasta auf Vorrat: Die fertigen Nudeln lassen sich prima trocknen oder einfrieren
  • reichlich Abwechslung durch verschiedene Formaufsätze für Bandnudeln, Spaghetti, Lasagne und vieles mehr
  • je nach Gerät ist eine Wiegefunktion integriert
  • einfache Bedienung durch modernes Display
  • je nach Gerät gibt es spezielle Programme für Nudeln mit Ei oder vegane Nudeln ohne tierische Produkte
  • praktische Aufbewahrung des Zubehörs: Integrierte Schublade für Formaufsätze

Welche Nudeln kann man mit einem Pastamaker herstellen?

Nudeln aus dem Pastamaker
Der Pastamaker eignet sich für viele verschiedene Nudelformen.

Philips bietet für seinen Pastamaker Aufsätze für viele bekannten Nudelformen an. Je nach Modell gehören zwischen vier bis acht Formaufsätze zum Lieferumfang. Fehlende Formen können nachgekauft werden. So ergibt sich für Sie die Qual der Wahl aus

  • Bandnudelvariationen wie zum Beispiel Fettuccine, Papardelle oder Tagliatelle
  • dünnen oder dicken Spaghetti und Engelshaar
  • Röhrennudeln wie zum Beispiel Makkaroni, Penne oder Paccheri
  • Lasagneplatten, aus denen Sie zum Beispiel Ravioli, Maultaschen oder Cannelloni zaubern können

Variationen erreichen Sie jedoch nicht nur durch die Formen, sondern auch mit dem Einsatz verschiedener Mehle, wie zum Beispiel Weizenmehl Typ 405 – Typ 1700, Dinkel– oder Kastanienmehl. Auch Eiernudeln sind kein Problem.

Zur Abwechslung darf es auch mal bunt sein: Zum Beispiel wird Ihre Pasta gelb durch die Zugabe von Kurkuma, rötlich durch Rote-Bete-Saft, grün mit sehr fein gehackten Kräutern bzw. Spinat oder schwarz mit Sepia. Mehr dazu im umfangreichen Artikel „Nudeln selber machen„.

Kekse aus dem Pastamaker

Der Pastamaker ist nicht nur für die Fertigung von Nudeln geeignet.

Aus Mehl, Zucker (am besten Puderzucker), Eiern und Butter, die zerlassen wird, zaubert er in wenigen Minuten leckeren Keksteig. Durch die Zugabe von fein gemahlenen Nüssen, Kakao oder Zitronenabrieb ist auch hier Abwechslung möglich.

Mit den beiden möglichen Aufsätzen für Kekse formt Ihnen der Pastamaker gleichmäßiges Spritzgebäck, das sie nur noch auf der gewünschte Länge schneiden müssen.

Was kostet ein Pastamaker?

Der Pastamaker ist für jeden Liebhaber selbstgemachter Nudeln ein Hauptgewinn. Allerdings hat der Luxus seinen Preis.

Den Philips Pastamaker erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen. Im Gegensatz zu Nudelmaschinen mit Kurbel oder Motor, die Sie schon ab 15 beziehungsweise 90 Euro erhalten, liegt die Preisspanne für Pastamaker im Online-Verkauf zwischen etwa 170 und 260 Euro. Die Preise sind natürlich abhängig von Modell und Ausstattung.

Der Pasta Vollautomat lohnt sich insbesondere, wenn Sie relativ häufig Nudeln herstellen oder größere Mengen Pasta auf einmal selber machen. Außerdem ist das Gerät auch geeignet für die Keksherstellung.

Pastamaker im Test – Darauf sollten Sie achten

Beim Kauf eines Pastamakers gibt es einigens zu berücksichtigen. .

Insbesondere mitgeliefertes Zubehör und die möglichst einfache Bedienung sowie Reinigung spielen eine wesentliche Rolle. Letztendlich muss das Ergebnis überzeugen.

Welches Zubehör wird mitgeliefert?

Formscheibe
Zum Lieferumfang der vollautomatischen Nudelmaschine gehören in der Regel verschiedene Formscheiben.

Je nach Modell gehören zum Lieferumfang

  • verschiedene Formaufsätze (meist vier, sechs oder acht)
  • Messbecher
  • Reinigungsset
  • Rezeptsammlung
  • eine Bedienungsanleitung
  • ggf. Keksaufsätze

Auch mit nur vier Aufsätzen können Sie in der Regel die gängigen Nudelsorten, wie Lasagneplatten, Fettuccine, Spaghetti und Penne herstellen. Außerdem bleibt meist noch die Möglichkeit, später weitere Formaufsätze nachzubestellen.

Neben Aufsätzen für Nudeln gibt es auch Aufsätze für Kekse. Außerdem ist manchmal ein praktisches Rezeptbuch beigefügt mit tollen Ideen und vielen Tipps.

Ist eine Wiegefunktion integriert?

Eine integrierte Waage ist bei einigen Pastamakern vorhanden. Das kann besonders praktisch sein, ist aber nicht unbedingt notwendig für die Nudelherstellung. Auch eine Zeitersparnis haben Sie nicht unbedingt. Im Gegenteil: Es kann sogar etwas umständlicher sein, als der gewohnte Weg.

Bei kleinen Küchen mit wenig Stauraum ist der Pastamaker mit integrierter Waage eine platzsparende Möglichkeit gegenüber der Nutzung einer zusätzlichen Küchenwaage.

Meist wirkt sich die eingebaute Waage jedoch auf den Kaufpreis aus. Einige Nutzer bemängeln außerdem die Ungenauigkeit und bevorzugen am Ende dann doch die altbewährte Küchenwaage.

Mit welcher Motorleistung arbeitet der Pastamaker?

Die aktuellen Modelle des Pastamakers verfügen meist über eine Motorleistung von 200 Watt. Für die Zubereitung und Verarbeitung von 600 g Nudelteig ist diese Leistung völlig ausreichend.

Bei Modellen mit 150 Watt verringert sich die maximal mögliche Teigmenge entsprechend, in der Regel auf 450 g.

Welche Garantieleistungen gibt es für den Pasta Vollautomat?

Meist erhalten Sie eine eine zweijährige Garantie ab Kaufdatum auf den Pastamaker. Wir empfehlen aber die Garantieleistungen beim Erwerb des Pastamakers noch einmal zu prüfen.

Um den Garantiefall geltend zu machen, benötigt man die Originalkaufbeleg, aus dem Name und Anschrift des Händlers, Kaufdatum und die Typenbezeichnung des Geräts hervorgehen.

Wie bedienungsfreundlich ist das Gerät?

Pasta Maker
Die Nudelherstellung mit einem Vollautomat geht schnell und einfach.

Die mitgelieferte Bedienungsanleitung erklärt einfach und gut verständlich jeden einzelnen Arbeitsschritt. Diese steht meist auch als pdf-Datei zum Herunterladen für die unterschiedlichen Modelle zur Verfügung.

Die Nudelherstellung selbst erfordert nur wenige Handgriffe:

  1. Die gewünschte Formscheibe aufschrauben, die erforderliche Menge Mehl in die Kammer füllen und den Deckel schließen.
  2. Dann die Maschine starten. Bei Bedienungsfehlern funktioniert die Maschine nicht. Wichtig ist, dass Wasser und Eier nur bei laufendem Knetvorgang eingefüllt werden, da sonst die Flüssigkeit ausläuft.
  3. Einige Minuten später sind bereits die ersten perfekt geformten Nudeln fertig.

Wie reinigt man den Pastamaker?

Nach jedem Gebrauch müssen Knetkammer, Knethaken, Scheibenhalter, Formaufsatz und Abdeckplatte vom Hauptgerät abgebaut und gereinigt werden. Der Abbau ist einfach und ohne Werkzeug möglich. Die Reinigung können Sie problemlos von Hand mit Wasser und Spülmittel erledigen. Nutzen Sie dafür das mitgelieferte Reinigungsset und ein weiches Tuch.

Wichtig: Vor dem Reinigen das Gerät immer vom Strom nehmen! Bitte setzen Sie außerdem keine Scheuerschwämme oder harte Reinigungswerkzeuge ein, denn die Plastikoberflächen zerkratzen leicht.

Der Hersteller gibt immer zum jeweiligen Modell an, ob die Reinigung auch in der Spülmaschine möglicht ist.

Einige Nutzer empfehlen, den verwendeten Formaufsatz für ein bis zwei Stunden einzufrieren, da sich danach Teigreste ganz leicht mit dem beigefügten One-Push- Reinigungswerkzeug entfernen lassen.

Anschließend können die Teile ggf. nochmals in der Spülmaschine gereinigt werden.

Welcher Pastamaker passt zur eigenen Küche?

Die von Philips angebotenen Modelle des Pastamakers unterscheiden sich in

  • ihren Abmessungen
  • ihrem Gewicht
  • der Farbe
  • der zur Verfügung stehenden Kabellänge.

Hier sollte also für jede Küche ein passendes Modell dabei sein. Bei sehr kleinen Küchen kann man alternativ über eine elektrisch betriebene Nudelmaschine nachdenken. Die Geräte sind meist etwas kompakter.

Die beliebtesten Philips Nudelmaschinen auf einen Blick

Die vollautomatischen Nudelmaschinen von Philips gehören einfach zu den besten Geräten: Die umfangreiche Ausstattung, eine kinderleichte Bedienung und professionelle Ergebnisse überzeugen viele Nudelliebhaber.

Das sind die beliebtesten Modelle im Vergleich:

HR 2358/12 HR 2381/05 HR 2355/12 HR2333/12
Farbe grau/silberweiß/champagnerweiß/champagnerweiß/grau
Leistung 200 W200 W200 W150 W
Material KunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Maße 31,5 x 21,5 x 34,3 cm34 x 21 x 31 cm21,5 x 34,3 x 30 cm13,5 x 35 x 28,7 cm
Gewicht 6,9 kg7,9 kg7,5 kg4,7 kg
Anzahl Formscheiben 8644
Erlaubte Menge Mehl max. 500 gmax. 500 g500 g400 g
Dauer der Pastaherstellung 10 min10 min10 min18 min
mögliche Nudelformen
  • Spaghetti
  • dicke Spaghetti
  • Penne
  • Tagliatelle
  • Pappardelle
  • Lasagne
  • Fettucine
  • Engelshaar
  • Spaghetti
  • dicke Spaghetti
  • Penne
  • Lasagne
  • Fettucine
  • Engelshaar
  • Spaghetti
  • Penne
  • Fettuccini
  • Lasagne
  • Spaghetti
  • Penne
  • Fettuccini
  • Lasagne
integrierte Waage jajaneinnein
Reinigungsset im Lieferumfang jajajaja
Rezeptbuch jajajaja

Philips Pastamaker im Vergleich 2019

Zur Bewertung der Philips Pastamaker haben wir die vier beliebtesten Modelle recherchiert, Nutzermeinungen analysiert und technische Daten verglichen.

Philips HR2358/12 Pastamaker

  • 8 Formscheiben
  • 600 g Nudeln pro Durchgang
  • Pasta in 10 Minuten
  • integrierte Waage
Unsere Bewertung
250,59 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 21:23 Uhr

Dieser Pastamaker von Philips gehört definitiv zu unseren Favoriten.

Das Gerät überzeugt mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ganze 8 Formscheiben sorgen für reichlich Abwechslung in der Küche. Folgende Nudeln können Sie mit diesem Pasta Vollautomat selber machen:

  • Spaghetti
  • dicke Spaghetti
  • Penne
  • Tagliatelle
  • Pappardelle
  • Lasagne
  • Fettucine
  • Engelshaar

Der 200 W starke Motor sorgt für eine Ausgabekraft von 725 kg. Perfekt geformte Pasta innerhalb weniger Minuten ist für dieses Gerät kein Problem.

Der Nudel-Vollautomat verfügt über eine automatische Wiegefunktion. Das macht die Küchenwaage überflüssig.

Insgesamt 600 g Nudeln lassen sich auf einen Schlag mit diesem Pastamaker herstellen. Laut Hersteller werden dafür nur 10 Minuten benötigt. Die Knetzeit ist nicht einstellbar und beträgt 3 Minuten.

Zahlreiche positive Nutzer sprechen für sich. Etwas schwieriger kann die Herstellung von glutenfreien oder Low Carb Nudeln werden. Gegebenfalls bleiben Teigreste im Behälter zurück und der Vorgang muss mehrmals wiederholt werden. Außerdem wird die Reinigung aufwendiger. Nudeln aus “Rote Linsen Mehl” scheinen aber kein Problem zu sein.

Etwas schade ist, dass die Dicke der Nudeln nicht einstellbar ist, wie bei vielen Nudelmaschinen mit Walzen. Eine Restmenge an Teig bleibt konstruktionsbedingt in der Maschine zurück. Dennoch ein Top Gerät und für alle Nudel Fans sehr zu empfehlen.

Wir ziehen einen halben Punkt ab, weil der Pastamaker vollständig aus Kunststoff besteht.

Plastik gehört nicht gerade zu unseren Lieblings-Materialien in der Küche. Dennoch macht das Gerät einen robusten Eindruck.

Vorteile
 Starke 200 W Leistung
 8 Formscheiben für reichlich Abwechslung
 beigefügtes Reinigungsset
 Rezeptbuch im Lieferumfang
 Pasta in nur 10 Minuten
 integrierte Waage
Nachteile
 Gerät aus Kunststoff
 Teigreste in Knetkammer

Philips HR2381/05 Pastamaker

  • 6 Formscheiben
  • 600 g Nudeln auf einmal
  • Pastaherstellung in 10 Minuten
  • integrierte Wiegefunktion
Unsere Bewertung
215,99 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 23:54 Uhr

Auch dieser Pastamaker gehört für uns zu den besten Geräten.

Das schlichte Design in weiß und champagner passt in fast Küche.

Mit 6 Formscheiben können Sie

  • Spaghetti
  • dicke Spaghetti
  • Penne
  • Lasagne
  • Fettucine
  • und Engelshaar

selber machen.

Alle abnehmbaren Teile sind spülmaschinengeeignet. Auch mit diesem Modell wird zusätzlich ein Reinigungsset mitgeliefert.

Die integrierte Wiegefunktion sorgt für leichtes Portionieren. Ein separater Messbecher ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Mit diesem Pastamaker von Philips können Sie in 10 Minuten 600 g Nudeln auf einmal herstellen. Pasta für die ganze Familie ist also kein Problem. Die Knetzeit ist wieder auf 3 Minuten programmiert und ist nicht einstellbar.

Nutzer loben die einfache Anwendung. Auch Eiernudeln sind für den Pasta Automat kein Problem. Dafür ist ein separates Programm vorgesehen. Die Bedienung erfolgt kinderleicht über vier Tasten am Bedienfeld. Das moderne Display zeigt Ihre Einstellungen an.

Einiziges Manko: Auch bei diesem Modell bleiben Teigreste in der Maschine zurück, die entweder von Hand geformt oder entsorgt werden müssen.

Das beigefügte Rezeptheft kann helfen, das optimale Teig-Verhältnis zu finden. Klare Kaufempfehlung!

Vorteile
 Starke 200 W Leistung
 6 Formscheiben für Nudelvariationen
 Reinigungsset im Lieferumfang
 mit zahlreichen Rezeptideen
 Nudeln in nur 10 Minuten
 Gerät mit integrierter Waage
Nachteile
 Automat aus Kunststoff
 konstruktionsbedingte Teigreste

Philips HR2355/12 Pastamaker

  • 4 Formscheiben
  • frische Nudeln für etwa 4 Personen
  • Pasta in nur 10 Minuten
  • keine integrierte Wiegefunktion
Unsere Bewertung
194,99 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 23:54 Uhr

Dieser Pastamaker von Philips ist die kleine Schwester des HR 2381/05. Das Gerät ist insgesamt minimal kleiner und leichter, verfügt aber über dasselbe Fassungsvermögen. Insgesamt können maximal 500 g Mehl auf einmal verarbeitet werden. Das entspricht dann etwa 600 g frischer Pasta, also Nudeln für 3-4 Personen.

Zum Lieferumfang gehören 4 Formscheiben für

  • Spaghetti,
  • Penne,
  • Fettuccini
  • und Lasagne

Weitere Aufsätze kann man separat dazu bestellen.

Auch mit diesem Pastamaker dauert die Nudelherstellung nur 10 Minuten und Sie können innerhalb kürzester Zeit frische Pasta genießen.

Das speziell entwickelte Reinigungswerkzeug erleichtert nach unseren Recherchen die Reinigung des Geräts enorm. Ob abnehmbare Teile auch spülmaschinengeeignet sind, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Laut zahlreicher Nutzer ist aber die Reinigung mit dem beigefügten Werkzeug kein Problem.

Im Vergleich zu den bereits beschriebenen Modellen verfügt dieser Pastamaker nicht über eine integrierte Wiegefunktion. Die Zutaten müssen zunächst selbst mittels einer herkömmlichen Küchenwaage gewogen werden. Weil das aber keinen direkten Einfluss auf die Pastaherstellung hat ziehen wir dafür keinen Punkt ab.

Alternativ können Sie auch den im Lieferumfang enthaltenen Messbecher verwenden.

Die Nudelherstellung funktioniert dann aber wieder ähnlich, einfach “auf Knopfdruck”.

Kleiner Unterschied zum Nachfolger: Die Bedienknöpfe sind bei diesem Modell nicht rund sondern oval, was etwas umständlicher beim Zurechtschneiden der Nudeln sein kann.

Teigreste bleiben auch bei diesem Pastamaker in der Maschine zurück. Das lässt sich konstruktionsbedingt nicht vermeiden.

Wer auf die Wiegefunktion und außergewöhnliche Nudelformen verzichten kann, ist mit diesem Modell sehr gut beraten. Der Preis ist dafür etwas günstiger.

Vorteile
 4 Formscheiben, weitere können separat dazu bestellt werden
 Gerät mit 200 W Leistung
 Reinigungswerkzeug im Lieferumfang
 mit zahlreichen Rezeptideen (über 20 Gerichte)
 Nudeln in nur 10 Minuten
 Messbecher statt integrierter Waage
 sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile
 Automat überwiegend aus Plastik
 konstruktionsbedingte Teigreste

Philips HR2333/12 Pastamaker

  • 4 Formscheiben
  • 450 g frische Pasta auf einmal
  • Pastaherstellung in 18 Minuten
  • ohne Wiegefunktion
Unsere Bewertung
114,94 €
Zuletzt aktualisiert am 18.10.2019 um 23:54 Uhr

Die günstige Alternative von Philips ist der HR2333/12 Pastamaker.

Doch zu diesem unschlagbaren Preis für eine vollautomatische Nudelmaschine muss man tatsächliche Kompromisse eingehen.

Positiv zu erwähnen sind die vier mitgelieferten Formscheiben. Sie können

  • Spaghetti
  • Lasagne
  • Penne
  • und Fettuccine

selber machen.

Damit sorgt die Philips Nudelmaschine für ausreichend Abwechslung auf dem Teller. Weitere zusätzliche Aufsätze können einfach nachbestellt werden.

Im Lieferumfang enthalten sind außerdem ein Rezeptbuch mit 10 Rezepten, ein Messbecher und praktisches Reinigungswerkzeug. Über eine integrierte Wiegefunktion verfügt das Gerät nicht.

Das Fassungsvermögen ist etwas geringer als bei den anderen vorgestellten Geräten. Mit 400 g Mehl kann etwa 450 g frische Pasta auf einmal hergestellt werden.

Auch bei der Zubereitungszeit muss man Abstriche machen. Die Nudelherstellung dauert mit diesem Gerät etwa 18 Minuten.

Laut einiger Nutzer bleiben erhebliche Teigmengen in der Maschine zurück und die Reinigung scheint aufwändiger zu sein.

Für uns handelt es sich dennoch um eine günstige Alternative zu den bereits beschriebenen Modellen. Wer mit den kleinen Nachteilen leben kann, für den ist der Vollautomat eine gute Wahl.

Vorteile
 4 Formscheiben im Lieferumfang
 Reinigungswerkzeug beigefügt
 mit einigen Rezeptideen (10 Gerichte)
 Messbecher statt integrierter Waage
 günstiger Preis
Nachteile
 Automat überwiegend aus Kunststoff
 einige Teigreste
 Nudelherstellung in 18 Minuten
 nur 450 g frische Nudeln auf einmal

Kann man mit dem Philips Pastamaker auch vegane oder Low Carb Nudeln selber machen?

Vegane Nudeln selber machen mit dem Pastamaker:

Ja, man kann mit dem Pastamaker problemlos vegane Nudeln selber machen.

Vegan sind alle Nudeln, die keine Produkte tierischen Ursprungs enthalten. Daher sind Teigwaren, die nur aus Mehl – egal ob aus Weizen, Roggen, Dinkel oder Kastanie -, eventuell noch Grieß und Wasser hergestellt werden, in jedem Fall vegan.

Low Carb Nudeln mit dem Pastamaker selber machen:

Es gibt zwar einige Rezepte mit Nudelteig auf der Basis von Quark, Sahne oder Mozzarella und kleinen Mengen Guarkern- oder/und Johannisbrotkernmehl, allerdings eignet sich dafür der Pastamaker eher nicht.

Größere Mengen des Teiges können in der Maschine kleben bleiben. Das macht die Reinigung sehr zeitintensiv.

Nudeln aus Rote Linsen Mehl sind allerdings laut einiger Nutzer kein Problem.

Welche Alternativen gibt es zum Pastamaker von Philips?

Die vollautomatische Nudelmaschine von Philips hat inzwischen ordentlich Konkurrenz.

Die Alternativen zum Pastamaker sind oft etwas günstiger und verfügen über mehr Formeinsätze. Auch was das Fassungsvermögen angeht, müssen sich die Geräte nicht verstecken.

In der Regel bestehen auch diese Nudelmaschinen vollständig aus Kunststoff und werden mit viel Zubehör geliefert.

Alles in allem lohnt sich ein Blick auf die Alternativen.

Razorri elektrische Nudelmaschine

  • 260 Watt Leistung
  • 13 Formscheiben im Lieferumfang
  • mitgeliefertes Reinigungswerkzeug ‚ einschließlich Messbecher
  • Wasserbecher und Rezepte
Unsere Bewertung
149,99 €
Zuletzt aktualisiert am 19.10.2019 um 00:54 Uhr

Diese Pastamaschine arbeitet ebenfalls vollautomatisch, glänzt mit 13 verschiedenen Formscheiben und stellt Nudeln in nur 10 Minuten her.

Insgesamt darf maximal 480 g Mehl und 160 ml Wasser pro Vorgang verwendet werden.

Der Hersteller rät von glutenfreiem Mehl für die Pastaherstellung ab.

Trebs elektrische Nudelmaschine

  • 300 Watt Leistung
  • 10 Formscheiben und Ravioli Einsatz im Lieferumfang
  • mitgeliefertes Reinigungswerkzeug ‚ Messbecher und Rezepte
  • spülmaschinengeeignete Teile
Unsere Bewertung
158,24 €
Zuletzt aktualisiert am 19.10.2019 um 00:54 Uhr

Die Trebs Nudelmaschine überzeugt mit einem Fassungsvermögen von 640 g für reichlich Pasta auf einmal. Damit können bis zu 5 Personen gleichzeitig versorgt werden.

Insgesamt 10 verschiedene Einsätze bieten ordentlich Abwechslung. Außerdem ist ein Ravioli-Einsatz im Lieferumfang enthalten. Die Reinigung der abnehmbaren Teile erfolgt einfach in der Spülmaschine.

Ausreichend zuverlässige Testberichte fehlen, weshalb wir die Langzeit-Erfahrung nicht beurteilen können.

Unterm Strich handelt es sich beim Philips Pastamaker um ein zuverlässiges Markengerät mit zahlreichen zufriedenen Nutzern. Die Alternativen sind weitaus weniger bekannt, entsprechend liegen kaum Erfahrungen vor.

Ob Sie sich für eine vollautomatische Nudelmaschine eines anderen Herstellers entscheiden, bleibt letztendlich Ihnen überlassen.

Fazit – Lohnt sich der Philips Pastamaker?

Die Geräte gehören absolut zu den besten und beliebtesten Nudelmaschinen. Sie sind langlebig, absolut schnell und vielseitig einsetzbar.

Wer gerne häufig Pasta selbst macht, kommt am Pastamaker fast nicht vorbei. Bei richtiger Verwendung werden Sie lange hausgemachte Nudeln genießen können.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen