Joghurtbereiter Test 2020: So finden Sie das passende Gerät

Mit einem Joghurtbereiter lassen sich leckere Joghurtkreation ganz leicht selber machen

Weil selbstgemacht einfach am besten schmeckt – Die zehn besten Geräte, um Joghurt selbst herzustellen, finden Sie in unserem ausführlichen Joghurtbereiter Test bzw. Vergleich. Hier erfahren Sie, worauf man beim Kauf achten sollte und welche Joghurt Maker uns überzeugt haben.

Ob Natur-, Frucht oder griechischer Art – Joghurt steht auf nahezu jeder Einkaufsliste und gehört für viele zu einem ausgiebigen Frühstück einfach dazu. Neben verschiedenen Geschmacksrichtungen werden auch unterschiedliche Fettgehalte angeboten, weshalb die Auswahl inzwischen sehr groß ist.

Viele Sorten enthalten allerdings zusätzlichen Zucker oder künstliche Aromen. Die selbstgemachte Variante schmeckt nicht nur besser, sondern kommt auch völlig ohne weitere Kalorien oder Zusatzstoffe aus.

Außerdem schont das Selbermachen die Umwelt, denn unnötiger Plastikmüll wird vermieden.

Joghurtmaschinen werden deshalb immer beliebter. Ein guter Joghurtbereiter erleichtert die Joghurtherstellung und sorgt für für ein optimales Ergebnis.

Joghurtbereiter Test – Unsere Joghurt Maker Favoriten

Das sind für uns die besten Joghurt – Zubereiter – Die Geräte haben uns auf ganzer Linie überzeugt. Auf welche Kriterien Sie achten sollten, erfahren Sie weiter unten in unserer Kaufberatung.

Der beste Joghurtbereiter mit Joghurt und Frischkäsebereitung

ROMMELSBACHER Joghurt- und Frischkäsebereiter

  • geeignet für Joghurt
  • Frischkäse
  • veganen Joghurt und Kräuter-Extrakte
  • 4 kleine Keramikbecher und 2 XXL-Gläser
  • Zeitschaltuhr mit Signalton
  • Innenbehälter aus Edelstahl
Unsere Bewertung
69,99 €
Zuletzt aktualisiert am 2.06.2020 um 01:36 Uhr

Dieses Gerät zählt definitiv zu unseren Favoriten, denn neben herkömmlichem Joghurt können Sie auch Frischkäse selber machen.

Das schicke Design,der hochwertige Eindruck, der freundliche Service von Rommelsbacher, verschiedene Programme und ordentlich Zubehör rechtfertigen den relativ hohen Preis.

Im Lieferumfang enthalten sind 4 Portionsbecher aus Keramik mit Kunststoffdeckeln. Das Fassungsvermögen beträgt insgesamt 500 ml. Zusätzlich erhalten Sie 2 XXL Glasbehälter mit einem möglichen Füllvolumen von je 1,2 Litern.

Leider konnten wir keine Informationen darüber finden, ob im Kunststoff Weichmacher enthalten sind!

Der Innenbehälter besteht aus Edelstahl. Das Gerät ist doppelwandig, auch bei höheren Temperaturen besteht also keine Verbrennungsgefahr.

Kleiner Hinweis:

Laut einiger Nutzer schließen die Deckel der kleinen Gläser nicht richtig dicht. Joghurt “to go” könnte als problematisch werden. 

Die Bedienung erfolgt super einfach über moderne Touch Control Sensoren. Hier können Sie zwischen 4 verschiedenen Programmen wählen:

  • Naturjoghurt (Kuhmilch)
  • veganer Joghurt
  • Kräuter-Extrakt
  • Frischkäse

Die Programmdauer ist individuell anpassbar, die Temperatur allerdings nicht.

Herkömmlicher Joghurt wird bei 42°C hergestellt. Laut einiger Nutzer benötigt der Joghurt 10 bis 14 Stunden, je nach gewünschter Konsistenz.

Auch Joghurt aus Soja- oder Mandelmilch ist mit diesem Joghurtbereiter kein Problem. Selbst wer sich nicht vegan ernährt – Das Gerät bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten und sorgt für reichlich Abwechslung!

Ersatzgläser können einfach über den Kundenservice von Rommelsbacher angefragt werden. Auch bei Rezepten für Joghurt oder Frischkäse hilft das Team gerne weiter. Definitiv ein Pluspunkt!

Der Stromverbrauch hält sich bei einer Geräteleistung von 20 W absolut in Grenzen. Mit seinen praktischen Maßen von 19,5 x 19,5 x 19 cm ist das Gerät außerdem relativ leicht in der Küche zu verstauen.

Vorteile
 Vielseitig geeignet für Joghurt, veganen Joghurt, Frischkäse und Kräuter-Extrakt
 einfache Bedienung durch voreingestellte Programme
 leicht zu reinigen
 doppelwandiges Gehäuse, Innenbehälter aus Edelstahl
 kleiner Becher aus Keramik
 zusätzlich 2 XXL Gläser mit je 1,2 Liter Fassungsvermögen
 Zeitschaltuhr mit Abschaltautomatik
 schickes Design und modernes Display
 geringer Energieverbrauch bei nur 20 W Geräteleistung
 Qualitätsprodukt “made in Germany”
Nachteile
 keine Angaben ob Kunststoff BPA-frei ist
 Kunststoffdeckel schließen nicht richtig dicht

Joghurtbereiter mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Severin Joghurtbereiter

  • 13 Watt Leistung
  • 7 oder 14 Glasgefäße mit verschraubbarem Deckel
  • einfache Reinigung der Gläser in der Spülmaschine
  • Timer mit Abschaltautomatik
Unsere Bewertung
36,99 €
Zuletzt aktualisiert am 2.06.2020 um 07:08 Uhr

Der Joghurtbereiter von Severin gehört für uns zu den besten Produkten: Das Gerät ist „made in Germany“ und überzeugt mit qualitativ hochwertigen Gläsern sowie netten Features wie Timer und Abschaltautomatik.

Die Temperatur wird automatisch geregelt und sorgt so für ein optimales Joghurtergebnis. Mit nur 13 Watt Leistung gehört der Severin Joghurt Maker zu den effizientesten Produkten.

Der geringe Stromverbrauch schont den Geldbeutel bei der Zubereitung. Einige Kunden bemängeln, dass die Temperatur im Inneren des Geräts für die empfindlichen Joghurtkulturen zu hoch sei. Die Mehrheit jedoch ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Zum Lieferumfang gehören insgesamt 7 Gläser mit je 150 ml Fassungsvermögen. Somit können Sie ca. 1050 ml Joghurt auf einmal zubereiten . Und falls das noch nicht ausreicht, die Originalgläser von Severin sind im 8er Pack äußerst günstig nachzubestellen.

Einige Kunden kritisieren die Kunststoffdeckel der kleinen Gläser, da Schraubverschluss offenbar nicht immer dicht schliesst.

Das ist sehr ärgerlich, wenn Sie den Joghurt zum Mitnehmen zubereitet haben.

Es bleibt leider unklar, ob der verwendete Kunststoff Weichmacher und BPA enthält.

Alles in allem ein zuverlässiges Gerät für sämtliche Joghurt-Liebhaber.

Vorteile
 Joghurtbereiter in verschiedenen Ausführungen erhältlich (7 und 14 Gläser)
 energiesparend durch nur 13 Watt Leistung
 mindestens 1 Liter Joghurt auf einmal herstellbar
 Timer (max. 15 Stunden) mit Abschaltautomatik
 geräuscharmer Betrieb laut Hersteller
 spülmaschinengeeignete Portions-Gefäße aus Glas
 Gläser können im 8er Pack nachbestellt werden
Nachteile
 Gläser schließen laut einiger Kunden nicht richtig dicht
 nur für Joghurtherstellung gedacht, nicht multifunktional einsetzbar
 keine Angabe, ob Kunststoffdeckel BPA-frei sind

Bester Joghurtbereiter ohne Strom

my.yo Joghurtbereiter

  • Gerät wird ohne Strom betrieben
  • auch zum Warmhalten oder Kühlen von Speisen geeignet
  • Innenbehälter aus BPA-freiem Kunststoff mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • 2 Packungen Bio-Fermente gratis im Lieferumfang enthalten
Unsere Bewertung
Zuletzt aktualisiert am 2.06.2020 um 01:36 Uhr

Beim Joghurt Maker von my.yo muss man Kompromisse eingehen, dennoch verdient das stromlos betriebene Gerät einen Platz unter den 10 besten Joghurtbereitern.

Zur eigenen Herstellung von Joghurt benötigen Sie hier neben den Zutaten lediglich heißes Wasser als Wärmequelle. Das Gerät kommt völlig ohne elektrischen Strom aus.

Das Wasser muss erhitzt werden und dient anschließend als Wärmequelle für die Joghurtkulturen, welche zusammen mit bis zu einem Liter Milch im Innenbehälter fleißig arbeiten dürfen. Es ist in der Regel nicht notwendig, die Temperatur zwischendurch zu messen.

Viele Kunden beschreiben, dass dieses Vorgehen immer zum gewünschten Ergebnis führt. Die Zubereitung nimmt allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch als bei strombetriebenen Geräten.

Bis zu 15 Stunden sind durchaus nötig, um den perfekten Joghurt herzustellen.

Die praktische Konstruktion ermöglicht es, mit dem Gerät auch andere Speisen und Getränke warmzuhalten oder zu kühlen. Der Innenbehälter kann praktisch in der Spülmaschine gereinigt werden.

Den Außenbehälter sollten Sie besser von Hand mit einem feuchten Tuch und ggf. etwas Spülmittel abwischen. Einige Kunden bemängeln, dass der Innenbehälter nicht immer richtig dicht schließt. Das kann dazu führen, dass Kondenswasser in den Joghurt gelangt, was eventuell zu unerwünschten Nebenwirkungen führt.

Außerdem hat der Innenbehälter keinen Griff und lässt sich deshalb nur schwer dem Gerät entnehmen.

Man sollte bedenken, dass das Gerät vollständig aus BPA-freiem Kunststoff besteht. Es wurden keine hochwertigen Materialien, wie z.B. Edelstahl oder Glas, verbaut.

Unser Fazit: Ein praktischer Joghurtbereiter aber relativ teuer, wenn man bedenkt, dass es sich lediglich um einen Kunststoffbehälter ohne Elektronik handelt.

Vorteile
 stromloses Gerät
 1 Liter Joghurt auf einmal möglich
 geräuschlose Joghurtzubereitung
 Innenbehälter kann in der Spülmaschine gereinigt werden
 auch zum Warmhalten oder zum Kühlen von Speisen und Getränken geeignet
 in verschiedenen Farben erhältlich
 2 Beutel Bio-Fermente gratis im Lieferumfang enthalten
 laut Hersteller ist das Gerät BPA-frei
Nachteile
 Gerät besteht vollständig aus Kunststoff
 lange Zubereitungszeit
 Innenbehälter schließt nicht immer richtig dicht
 Innenbehälter hat keinen Griff
 Preis-Leistungs-Verhältnis mäßig

Bester Joghurtbereiter mit Edeltstahlgehäuse und Timer

Joghurtmaschine Rommelsbacher JG 40

  • 40 Watt Leistung
  • 8 Gläser mit je 150 ml Fassungsvermögen
  • Deckel mit praktischer Datumsanzeige
  • 18-Stunden-Zeitschaltuhr mit Abschaltautomatik
Unsere Bewertung
45,95 €
Zuletzt aktualisiert am 2.06.2020 um 01:36 Uhr

Der Rommelsbacher Joghurtbereiter punktet mit einem außerordentlich schicken Design und 8 kleinen Gläsern zu je 150 ml Inhalt. Das maximale Fassungsvermögen beträgt somit 1.200 ml Joghurt.

Die Kunststoffdeckel verfügen über eine praktische Datumsanzeige. So haben Sie immer im Blick, wann der Joghurt zubereitet wurde.

Der Timer mit 18 Stunden Laufzeit und automatischer Abschaltung ist ein nettes Feature, besonders wenn man über Nacht Joghurt zubereitet. Nach Ablauf der Zeit ertönt allerdings ein Signalton.

Nach Angaben einiger Kunden beträgt die Zubereitungszeit etwa 9 bis 12 Stunden. Grundsätzlich ist man mit dem selbstgemachten Joghurt aus dem Rommelsbacher jg 40 sehr zufrieden. Manche Käufer/-innen bemängeln jedoch, dass die Kunststoffdeckel nicht richtig dicht schließen und der Joghurt deshalb nicht als „To-go-Variante“ geeignet ist.

Unser Fazit: Schicker Joghurtbereiter mit moderner Anzeige und großem Fassungsvermögen. Das Edelstahl-Gerät ist nicht der günstigste Joghurt-Maker, punktet dafür mit Design und praktischem Timer.

Vorteile
 40 W Leistung
 schickes Edelstahlgehäuse
 max. 1.200 ml Joghurt auf einmal herstellbar
 18-Stunden-Timer mit automatischer Abschaltung
 Gläser sind spülmaschinenfest
 Deckel mit praktischer Datumsanzeige
 modernes LCD-Display
 Ersatzgläser im 8er Set nachbestellbar
Nachteile
 nicht multifunktional einsetzbar
 keine Herstellerangaben ob Kunststoffdeckel BPA-frei sind

Fragen vor dem Joghurtbereiter Kauf

Welche Arten von Joghurtbereitern gibt es?

Joghurt herstellen funktioniert mit oder ohne Gerät im Grunde immer nach dem gleichen Prinzip. Der Vorteil eines Joghurtbeiters liegt darin, dass er den Prozeß erheblich vereinfacht und zuverlässiger macht. Gerade wenn Sie vorhaben regelmäßig Joghurt selbst zu machen kann sich ein Joghurtmacher also durchaus lohnen.

Im wesentlichen kann zwischen zwei Arten von Joghurtmaschinen unterschieden werden:

  • Elektrische Joghurtmaschinen
  • Stromlose Joghurtbereiter

Wie funktioniert ein Joghurtbereiter ohne Strom und was sind die Vor-und Nachteile?

Bei Joghurtbereitern ohne Strom wird zur Erwärmung heißes Wasser benötigt. Im Grunde ist es nur ein Behälter mit verschiedenen Kammern oder zwei Behältern in einer Kammer. In einen Behälter kommt die Milch mit Joghurtkulturen und in den Anderen das erhitze Wasser.

Vorteile
 Weniger Stromverbrauch (nur für Wassererwärmung)
 Günstiger Anschaffungspreis
 Weniger Verschleißteile
Nachteile
 Keine konstante Temperatur
 Kein integrierter Timer oder Abschaltautomatik
 Joghurtherstellung dauert länger

Der Vorteil liegt hier ganz klar im Bereich der Einfachheit. Lediglich zur Wassererwärmung benötigt man eine zusätzliche Kochquelle. In der der Regel gibt es auch nur einen großen Behälter, was je nach Bedarf genau das Richtige sein kann.

Wie funktioniert ein elektrischer Joghurtbereiter und was sind die Vor-und Nachteile?

Ein elektrischer Joghurtbereiter erfüllt grundsätzlich nur einen Zweck: Die Milch muss zusammen mit den Joghurtkulturen permanent auf Temperatur gehalten werden.

Bei Zubereitung im Backofen kann das ganz schön schwierig sein. Ständig muss die Temperatur mit einem Thermometer kontrolliert und ggf. angepasst werden. Wird die Milch zu warm, sterben die Bakterien ab. Ist die Temperatur zu niedrig, fühlen sich die Kulturen nicht wohl und die Zubereitung erfordert viel Zeit.

Vorteile
 Konstanter Temperaturbreich
 Timer und häufig auch Abschaltautomatik
 Schnellere Joghurtherstellung
 Geringe Leistungen verursachen in der Regel auch überschaubare Kosten
Nachteile
 Meist höherer Anschaffungspreis
 Mehr potentielle Verschleißteile

Ein guter strombetriebener Joghurtbereiter nimmt Ihnen viel Arbeit ab. Einige Joghurt Maker verfügen über mehrere Gläser, wo Sie Ihren Joghurt luftdicht verschlossen ruhen lassen können.

Joghurtmaschinen Test
Mit einer Joghurtmaschine fällt die Zubereitung von Joghurt sehr viel leichter.

Die Joghurtkulturen mögen keine Erschütterungen. Deshalb sollten Sie den Joghurtbereiter an einem sicheren Ort platzieren, wo die Bakterien fleißig arbeiten können.

Was kostet ein selbst gemachter Joghurt mit dem Joghurtbereiter?

Ein gekaufter Becher Joghurt aus dem Supermarktregal kostet nicht viel.

Wenn Sie selber Joghurt herstellen möchten, müssen Sie neben den Zutaten auch die Anschaffungskosten und ggf. Energiekosten berücksichtigen.

Diese Kosten kommen auf Sie zu:

  • Anschaffungskosten für den Joghurtbereiter
  • Stromkosten bei elektrisch betriebenen Geräten
  • Kosten für die Wassererwärmung bei stromlosen Joghurt Makern
  • Kosten für Milch
  • Kosten für Joghurtkulturen oder einen Becher Naturjoghurt als Starterkultur

Die Preise für einen Joghurtbereiter liegen im Bereich von ca. 15 bis 80 Euro, wobei elektrisch betriebene Geräte meist etwas teurer sind. Milch und Naturjoghurt sowie Joghurtkulturen kosten relativ wenig. Für weniger als 15 Euro sollten Sie alle Zutaten einkaufen können.

Die Kosten für den Strom hängen von von der elektrischen Leistung des Geräts und Ihrem gewählten Stromtarif ab.

Beispielrechnung für eine Joghurtherstellung innerhalb von 8 Stunden:

Ein Joghurt Maker mit 30 Watt Leistung verbraucht nach 8 Stunden Betriebszeit 240 Wh Energie. Das entspricht 0,24 kWh.

Bei einem Strompreis von 30 Cent pro verbrauchter kWh Energie kostet die Herstellung also 7,2 Cent.

Der Joghurt Maker ist ein praktisches Hilfsmittel, wenn man Joghurt selbst machen möchte. Das Prinzip ist relativ simpel und das Ergebnis gelingt oft auf Anhieb. Es gibt allerdings einige Kriterien die Sie beim Kauf beachten sollten.

Kaufratgeber – Was macht eine gute Joghurtmaschine aus?

Wenn Sie den perfekten Joghurt selbst herstellen möchten, ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Kriterien vorher genau überdenken. Dabei hat das optimale Gerät für Ihren Zweck nicht unbedingt etwas mit dem Preis zu tun.

Auf die nachfolgenden Punkte sollten Sie achten, wenn Sie einen Joghurtbereiter kaufen möchten:

  • Größe und Fassungsvermögen
  • Qualität und Verarbeitung
  • Timer und Abschaltautomatik
  • Zubereitungszeit
  • Reinigung
  • Multifunktionalität 
  • Stromverbrauch
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Im folgenden schauen wir uns die Kriterien nochmal etwas genauer an.

Größe und Fassungsvermögen

Die meisten elektrischen Joghurtbereiter verfügen über mehrere, kleine Gläser mit geringem Fassungsvermögen. Joghurtbereiter ohne Strom dagegen bestehen meist nur aus einem Behälter. Beides hat Vor- und Nachteile.

Grundsätzlich sollte ausreichend Fassungsvermögen vorhanden sein, denn die Zubereitung wird einige Stunden in Anspruch nehmen und der Einsatz soll sich lohnen.

Andererseits müssen Sie bedenken, dass der selbst hergestellte Joghurt nur begrenzte Zeit haltbar ist. Es ist also nicht sinnvoll Joghurt im Überfluss herzustellen, denn der landet meist in der Tonne.

In kleinen Gläsern wird der Joghurt bereits bei der Herstellung praktisch portioniert. Sie müssen nur so viele Gläser zubereiten, wie Sie auch zeitnah verzehren können. Außerdem lassen sich die kleinen Behälter besonders einfach im Kühlschrank lagern.

Stromlose Geräte mit nur einem Behälter sind oft etwas kleiner und handlicher. Auch hier können geringere Joghurtmengen hergestellt werden.

Bedenken Sie, dass der Joghurtbereiter praktisch in der Küche verstaut werden sollte. Die Gesamtmaße sind deshalb bei der Kaufentscheidung nicht zu vernachlässigen.

Qualität und Verarbeitung

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Joghurtbereiter vernünftig verarbeitet ist, denn das wirkt sich auf die Langlebigkeit des Produktes aus.

  • Ist der Behälter robust oder überlebt er wahrscheinlich nur wenige Reinigungen?
  • Sind die Gläser stabil oder zerbricht das Glas schon fast beim Anfassen?

Häufig machen hochwertig verarbeitete Geräte durch ein edles Design auch schon optisch was her.

Küchengeräte sind oft in direktem Kontakt mit Lebensmitteln. Kunststoffprodukte sollten demnach keine Weichmacher und auch kein BPA enthalten. Beachten Sie, dass diesen Stoffen gesundheitsschädliche Eigenschaften nachgesagt werden.

Achten Sie bei Kunststoffgeräten oder Behältnissen unbedingt auf die Hinweise BPA – frei oder frei von Weichmachern und ähnlichem!

Timer und Abschaltautomatik

Die Herstellung des Joghurts kann schon einige Stunden in Anspruch nehmen. Je nachdem um wieviel Uhr Sie das Gerät einschalten, kann der Joghurt auch in den frühen Morgenstunden oder sogar mitten in der Nacht fertig sein.

Ein Timer mit automatischer Abschaltung ist in diesen Fällen sehr praktisch. Einige elektrisch betriebene Joghurtbereiter verfügen über diese nützlichen Features. Ob ein Timer für Sie kaufentscheidend ist, hängt ganz von Ihnen ab.

Bedenken Sie, dass die Zubereitung eines Joghurts ohne Timer sehr anstrengend sein kann, da Sie die Uhr stets im Blick behalten sollten.

Zubereitungszeit

Wann der selbstgemachte Joghurt fertig ist kann tatsächlich vom verwendeten Gerät abhängen. Elektrisch betriebene Joghurtbereiter benötigen in der Regel weniger Zeit als Joghurt Maker ohne Strom.

Bei stromlosen Geräten kann die Zubereitung bis zu 17 Stunden in Anspruch nehmen, da das heiße Wasser natürlich mit der Zeit abkühlt. Man sollte beachten, dass der Behälter nicht zu sehr an Wärme verliert und der Herstellungsprozess sogar gestoppt wird.

Bei elektrischen Joghurtbereitern ist diese Gefahr gering. Gleichbleibend hohe Temperaturen sorgen für ein optimales Joghurtergebnis nach etwa 8 bis 12 Stunden.

Reinigung

Wer gerne und häufig Joghurt selbst zubereitet, der weiß wie wichtig die Reinigungsfreundlichkeit des Joghurtbereiters ist. Pflegeintensive Materialien und eine empfindliche Elektronik können bei einigen Geräten den Spaß verderben.

In der Regel sind stromlose Joghurt Maker besonders reinigungsfreundlich. Die Teile bestehen oft aus Kunststoff, können meist auseinander genommen und dann von Hand oder sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

Bei strombetriebenen Joghurtbereitern sieht es schon anders aus: Die Elektronik darf selbstverständlich nicht mit Wasser in Berührung kommen und auch die Gläser müssen vorsichtig ausgewaschen werden. Einige Glasbehälter sind spülmaschinenfest.

Multifunktionalität

Joghurt gehört zu den beliebtesten Milchprodukten in Deutschland, aber auch Quark und Käse stehen auf den Speiseplänen weit oben. Die Herstellung funktioniert ähnlich, weshalb einige Joghurtbereiter sogar multifunktional einsetzbar sind.

Mit diesen Geräten können Sie nicht nur Joghurt, sondern auch Quark und Frischkäse zukünftig einfach selber machen. Manche Joghurtbereiter sind sogar für die Herstellung komplett anderer Produkte, wie z.B. Dörrobst oder Gemüsechips, geeignet.

Ob Ihr Wunschgerät multifunktional verwendet werden kann, gibt der Hersteller in der Regel an. Wir werden im Rahmen unseres Joghurtbereiter Tests noch näher darauf eingehen.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch variiert je nach Gerät stark, denn einige Joghurtbereiter haben mit einer Leistung von bis zu 300 W ordentlich Power. Wer auf die Stromkosten zu Hause achtet, der wird mit einem energiesparenden Gerät (10 bis 50 W) besser beraten sein.

Grundsätzlich kann man aber behaupten, dass die Energiekosten bei der Joghurtzubereitung relativ gering sind.

Bei einem Gerät mit 30 W Leistung und einem Strompreis von 30 Cent pro kWh zahlen Sie nach 8 Stunden Zubereitungszeit gerade einmal rund 7 Cent. Das ist auch nach 50 bis 100 Zubereitungen noch ein überschaubarer Betrag.

Wer dennoch einen stromlosen Joghurtbereiter aufgrund der Energiekosten bevorzugt, der sollte bedenken, dass auch die Erwärmung des Wassers eine gewisse Energie erfordert, die bezahlt werden muss.

Entweder heizen Sie das Wasser in einem Kochtopf auf der Herdplatte oder im Wasserkocher auf.

Für die letztere Option empfehlen wir einen Wasserkocher ohne Plastik zu verwenden. Dadurch werden Zusatzstoffe, die sich eventuell aus dem Kunststoff lösen können, vermieden. Aber auch diese Variante kostet Geld.

Preis-Leistungs-Verhältnis von Joghurtbereitern

Das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Joghurtbereiters ist für viele kaufentscheidend. Das bedeutet, der Preis für ein Gerät sollte in einem angemessenen Verhältnis zum gelieferten Produkt einschließlich Zubehör stehen.

Ist der Joghurtbereiter hochwertig verarbeitet und bietet das Gerät nützliche Features wie einen Timer mit Abschaltung, ist auch ein höherer Preis gerechtfertigt.

Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf genau überlegen, welche Kriterien Ihnen wichtig sind. Fragen Sie sich doch einmal, wie oft Sie den Joghurtbereiter wahrscheinlich benutzen werden oder ob Sie immer große Mengen auf einmal herstellen müssen.

Verfügen Sie über eine große Küche mit ganz viel Platz und vielleicht sogar über eine Spülmaschine? Legen Sie Ihre Anforderungen an das Gerät am besten vor dem Kauf fest und vergleichen Sie Ihre Favoriten.

Wir haben zahlreiche Joghurtbereiter recherchiert, Kundenmeinungen ausgewertet und technische Daten verglichen. Die 10 besten Geräte, um Joghurt selbst herzustellen, zeigen wir nachfolgend.

Wissenswertes rund um das Thema Joghurtbereiter

Wo finde ich geeignete Joghurtkulturen?

Oft wird eine geringe Menge gekaufter Naturjoghurt empfohlen, wenn man zum ersten Mal Joghurt selbst macht.

Diese Methode funktioniert grundsätzlich sehr gut. Voraussetzung ist allerdings, dass das Fertigprodukt auch noch lebende Kulturen enthält. Dies ist oft nicht mehr der Fall.

Um ganz sicher zu gehen, verwenden Sie besser hochwertige Joghurtkulturen. Es gibt inzwischen zahlreiche Produkte. Gefriergetrocknete oder flüssige Kulturen sind besonders beliebt. Die Starterkulturen sind klassisch oder als Bio-Joghurtferment erhältlich. Fortgeschrittene züchten ihre Joghurtkulturen selbst.

In einem anderen Artikel haben wir bereits alle wichtigen Informationen zum Joghurtkulturen Kauf zusammengefasst.

Wie wird selbstgemachter Joghurt fester?

Insbesondere wenn die Joghurtbereitung schnell gehen soll, gelingt der selbstgemachte Joghurt meist nicht so gut. Denn die Herstellung von stichfestem Joghurt braucht einfach Zeit. Der Joghurt bleibt sonst leicht cremig oder hat die Konsistenz von dicker Milch.

Um stichfesten Joghurt herzustellen, gibt es einige Tricks.

Je fettreicher die Milch, desto besser das Ergebnis. Achten Sie darauf, keine Magermilch, sondern mindestens 3,5%-fetthaltige Milch zu verwenden. Wenn Sie Ihren Joghurt nicht mit Kulturen, sondern mit gekauftem Naturjoghurt impfen möchten, achten Sie auch hier auf den Fettgehalt. Besonders gut geeignet ist griechischer Joghurt.

Man sollte außerdem den Joghurt während der Zubereitung nicht bewegen. Die Kulturen mögen keine Erschütterung und stellen dann ihre Arbeit ein. Es dauert relativ lange, bis sie wieder in Bewegung kommen und das führt zu Verzögerungen bei der Joghurtherstellung. Platzieren Sie Ihren Joghurtbereiter deshalb immer an einem standsicheren Ort.

Wem selbstgemachter Joghurt zu flüssig ist, der kann außerdem 1 bis 2 EL Milchpulver auf 1 Liter Milch hinzufügen. Die Konsistenz wird so deutlich verbessert, weshalb insbesondere Anfänger gerne auf diese Methode zurückgreifen. Ein besonders gutes Produkt in bester Bio-Qualität finden Sie hier:

Schoefer Naturprodukte Bio Magermilchpulver

Wo finde ich praktische Joghurtgläser mit Deckel?

Bei den meisten Joghurtbereitern sind bereits einige hochwertige Joghurtgläser mit Deckel im Lieferumfang enthalten. Viele Hersteller bieten auch zusätzlich Gläser im Set an. So kann man bereits mit der nächsten Runde loslegen, während der erste Joghurt noch im Kühlschrank lagert.

Praktische Joghurtgläser aus Glas
Praktische Joghurtgläser aus Glas.

Bei einigen Geräten werden keine oder qualitativ schlechte Joghurtgläser mitgeliefert. Hier lohnt es sich oft, nach Alternativen zu suchen. Letztendlich muss es auch nicht immer der Original-Glasbehälter oder zwingend ein Markenglas sein.

Viele Kunden beschreiben, dass sie gute Erfahrungen mit Gurkengläsern und Einmachgläsern machen. Diese sollten natürlich hinsichtlich der Maße in den Joghurtbereiter passen, erfüllen aber grundsätzlich den gleichen Zweck.

Der Vorteil:

Die Gläser sind im Handel meist sehr viel günstiger, als Gläser passend zum Joghurtbereiter. Besonders praktisch ist auch hier ein fest verschraubbarer Deckel.

Wer gerade keine leeren Gurkengläser mehr übrig hat, hier finden Sie bestimmt ein passendes Format:

Wie kann man selbstgemachten Joghurt verfeinern?

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders lecker schmecken Trockenfrüchte oder frisches Obst. Aber auch Nüsse, Samen, gepufftes Getreide und Flocken passen hervorragend zum selbstgemachten Joghurt aus dem Joghurtbereiter.

Joghurt Zubereitungsidee mit Beeren und Müsli.

Wer es etwas süßer mag, kann auch ein bisschen Honig unterheben oder leicht zuckern. Auch am Gewürzregal können Sie sich kreativ austoben: Frische Vanille schmeckt zu fast allen Obstsorten. Etwas Zimt verleiht eine winterliche Note und harmoniert sehr gut mit Äpfeln.

Selbstverständlich können Sie aus dem selbstgemachten Joghurt auch herzhafte Gerichte zaubern. Dazu einfach nach der Joghurtherstellung die Zutaten nach Wahl unterheben. Besonders in der orientalischen Küche wird Joghurt oft verwendet. Durch die Zugabe von frischer Minze lässt sich so ein leckerer Dip zaubern.

Auch die Herstellung von griechischem Tsatsiki ist mit dem selbstgemachten Joghurt möglich. Dabei wird einfach etwas klein geschnittene Gurke sowie Knoblauch untergehoben und mit Salz, Pfeffer oder getrockneten Kräutern gewürzt.

Die Zutaten sollten nie bereits zu Beginn der Joghurtherstellung mit in den Joghurt Maker gegeben werden. Bereiten Sie Ihren Joghurt immer wie gewohnt zu und heben Sie anschließend die Zutaten Ihrer Wahl portionsweise unter.

Bedenken Sie, dass insbesondere frische Zutaten schnell verderben und die Haltbarkeit ggf. verkürzen. Mischen Sie ihren selbstgemachten Joghurt daher immer nur in kleinen Mengen. Denn „natur“ kann der Joghurt bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Übersicht der Joghurtmacher

ROMMELSBACHER Joghurt- und Frischkäsebereiter
Unsere Bewertung
69,99 €
Severin Joghurtbereiter
Unsere Bewertung
36,99 €
my.yo Joghurtbereiter
Unsere Bewertung
Joghurtmaschine Rommelsbacher JG 40
Unsere Bewertung
45,95 €
Daten zuletzt aktualisiert am 2.06.2020 um 01:36 Uhr
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Was bedeutet das? Das bedeutet, wenn Sie über unsere Links (Affiliate) das Produkt Ihrer Wahl bei Amazon kaufen, verdienen wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich der Preis dadurch nicht, aber wir können mit Ihrer Hilfe die besten Inhalte und Berichte erstellen.

Hat Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen?

Wir würden uns über Ihre Bewertung freuen!

Bewertung(en): 16 | Durchschnitt: 4.8

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Weitere spannende Artikel zum Thema Joghurt selber machen

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Secured By miniOrange