Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 im Test

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 im Test

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 gehört zu den beliebtesten Pastamaschinen – und das aus gutem Grund: Das schicke Gerät ist gut verarbeitet, robust und leicht zu bedienen. Außerdem lässt sich die manuelle Maschine ganz einfach mit einem Motor nachrüsten. Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen: Perfekte Nudeln innerhalb weniger Minuten.

Mit einer professionellen Nudelmaschine können Sie ganz leicht Nudeln selber machen. Die Marcato Atlas 150 mit Kurbel ist dazu bestens geeignet.

Marcato Atlas 150

  • Gerät aus Chromstahl
  • Qualitätsprodukt made in italy
  • drei Walzen für Lasagne
  • Tagliatelle und Tagliolini
  • Bedienung mit Handkurbel
  • mit Motor nachrüstbar
Unsere Bewertung
48,03 €
Zuletzt aktualisiert am 15.11.2019 um 07:53 Uhr
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Was bedeutet das? Das bedeutet, wenn Sie über unsere Links (Affiliate) das Produkt Ihrer Wahl bei Amazon kaufen, verdienen wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich der Preis dadurch nicht, aber wir können mit Ihrer Hilfe die besten Inhalte und Berichte erstellen.

Hausgemachte Pasta schmeckt nicht nur besser als gekaufte Teigwaren, Sie schonen auch die Umwelt durch Einsparung von Plastikverpackungen.

Warum eine Nudelmaschine?

Nudelmaschine
Mit einer Nudelmaschine können Sie ganz einfach Nudeln selber machen.

Prinzipiell benötigen Sie nicht unbedingt eine Nudelmaschine, um zu Hause Pasta herzustellen. Ein Nudelholz – die Nudel steckt ja sogar schon im Namen – taugt ebenfalls, um den Teig fein auszurollen. Anschließend schneiden Sie mit einem Messer dünne Streifen.

Die Auswahl an verschiedenen Nudelformen ist dabei nicht allzu groß. Die Vorgehensweise ist natürlich aufwändig und eignet sich nur bedingt, um viel Pasta auf einmal herzustellen. Gegebenenfalls können kleine Küchenhelfer, wie z.B. eine Spätzlepresse, Abhilfe schaffen.

Deutlich einfacher, schneller und professioneller geht es mit einer Nudelmaschine. Grundsätzlich unterscheidet man 3 verschiedene Geräte:

Wie funktionieren manuelle Nudelmaschinen?

Manuelle Nudelmaschine
Manuelle Nudelmaschinen vereinfachen die Bearbeitung des Pastateigs.

Manuelle Nudelmaschinen vereinfachen vor allem das Ausrollen des Teigs. Anstatt diesen mit einem Nudelholz zu bearbeiten, wird die Masse in die Nudelmaschine gegeben.

Dort läuft der Teig durch ein Walzensystem, das mit einer Handkurbel angetrieben wird. Die Abstände sind dabei meist mit einem Rädchen einstellbar und bestimmen die Ausrolldicke.

Hat der Nudelteig die gewünschte Konsistenz erreicht, müssen Sie ihn nicht mehr per Hand schneiden, sondern verwenden einen Aufsatz, welcher den Teig schnell und einfach zu Pasta formt.

Oft sind auch spezielle Aufsätze für Spaghetti oder andere Nudelsorten erhältlich.

Ravioli und ähnlich aufwändige Nudelarten müssen Sie aber weiterhin von Hand ausstanzen und formen.

Viele manuelle Nudelmaschinen sind optional mit einem Motor erhältlich, der auch nachgerüstet werden kann. So können Sie erst einmal mit einem günstigen manuellen Modell einsteigen und später aufrüsten.

Das gilt auch für die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150.

Die klassische Nudelmaschine mit Kurbel – Vor- und Nachteile

Manuelle Pastamaschine
Manuelle Pastamaschinen eignen sich meist für zwei bis drei verschiedene Nudelformen.

Manuelle Nudelmaschinen mit Kurbel wie das Modell “Atlas 150” von Marcato haben Vor- und Nachteile.

Vorteile:

  • robust und langlebig durch einfache Mechanik
  • in der Regel bereits verschiedene Nudelformen möglich
  • leicht zu bedienen
  • günstiger Preis, keine laufenden Kosten

Nachteile:

  • mehr Kraft– und Zeitaufwand als bei elektrischen Geräten
  • man benötigt beide Hände zum Formen der Nudeln

Pastamaschinen mit Kurbel wie die einfache Marcato Nudelmaschine sind in der Regel relativ günstig, dennoch kann das Gerät eine Anschaffung fürs Leben sein.

Da bei elektrischen Nudelmaschinen meist der Motor die Schwachstelle ist, sind handbetriebene Pastamaschinen robust und selten defekt.

Dafür ist der Zeit– und Kraftaufwand deutlich höher. Wer wirklich mehrmals pro Woche Nudeln selber macht, sollte über einen Pasta Vollautomat nachdenken. Ein besonders beliebtes Gerät ist der Pastamaker von Philipps.

Worauf sollte man bei der manuellen Nudelmaschine achten?

Nudelmaschine Marcato
Die Nudelmaschine von Marcato ist hochwertig und gut verarbeitet.

Beim Kauf einer Nudelmaschine mit Kurbel gibt es einiges zu beachten:

Auf das richtige Zubehör kommt es an

Die meisten Nudelmaschinen werden bereits mit mehreren Aufsätzen geliefert und man kann so verschiedene Nudelformen herstellen. Die Grundkonstruktion ist für Lasagneplatten geeignet. Mit den austauschbaren Vorsätzen können oft auch Tagliatelle oder Spaghetti gezaubert werden. Eventuell sind die Einsätze auch noch erweiterbar.

Einige Produkte werden auch mit zusätzlichen Ausstech-Förmchen, z.B. für Ravioli, Fussili oder sogar Kekse geliefert.

Achten Sie auf das Material

Edelstahl gehört wegen der hervorragenden hygienischen Eigenschaften und der meist langjährigen Verwendung in der Küche zu unseren Favoriten.

Kunststoffe stehen wegen möglicher negativer Auswirkungen auf die Gesundheit sowie aus ökologischen Gründen in der Kritik. Wir meiden deshalb Plastik, falls möglich.

Qualität und Verarbeitung sind entscheidend

Das Gerät sollte stabil stehen und eventuell auf der Tischplatte befestigt werden können, damit man beim Kurbeln nicht abrutscht.

Achten Sie darauf, dass es keine scharfen, störenden Kanten gibt, sonst besteht Verletzungsgefahr.

Die Kurbel selbst sollte ordentlich angebracht werden können und nicht zu sehr wackeln. Das sorgt für mehr Komfort bei der Nudelherstellung.

Die Reinigung der Nudelmaschine

Meist ist die Reinigung einer Nudelmaschine doch etwas komplizierter.

Viele Geräte dürfen nicht mit Wasser gereinigt werden. Das kann die empflindliche Beschichtung schädigen.

In der Regel wird eine Reinigung mit Küchenpapier oder maximal einem leicht feuchten Tuch empfohlen.

Optional – Der Motor

Es ist besonders praktisch, wenn die manuelle Nudelmaschine mit einem Motor nachgerüstet werden kann. Falls die Pastaherstellung dann doch irgendwann noch einfacher gehen soll, müssen Sie nicht auf ein komplett neues Gerät umsteigen.

Außerdem sind Sie nicht vollständig abhängig von der Elektrik. Der Motor kann in der Regel beliebig auf- und wieder abgerüstet werden.

Das sind die beliebtesten Nudelmaschinen von Marcato

Der italienische Hersteller Marcato ist ein beliebter Produzent von Küchengeräten, insbesondere Nudel- und Keksmaschinen. Über 80 Jahre Erfahrung bringt das Unternehmen mit.

Die Küchenhelfer sind nicht nur in Italien, Hochburg der Pastaproduktion, verbreitet und heiß begehrt.

Die Nudelmaschine von Marcato – Klassiker aus Italien

Eigenen Angaben zufolge wurde bereits 1930 die erste Nudelmaschine durch den Italiener Otello Marcato mit viel Hingabe konstruiert. Noch heute befindet sich die Fertigung der Geräte in der Nähe von Venedig.

Das sympathische Unternehmen bedient sich ausschließlich nachhaltiger Produktionsprozesse. Gesunde Ernährung mit naturreinen Zutaten als erster Schritt zum Wohlbefinden – Das ist die Philosophie von Marcato. Qualitativ hochwertige Produkte sollen dabei unterstützen und die Freude am guten Essen bewahren.

Marcato Nudelmaschinen im Überblick

Marcato bietet gleich eine ganze Reihe empfehlenswerter Nudelmaschinen.

Die klassische Nudelmaschine von Marcato

Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150

Die Pastamaschine ist für die Herstellung von 3 verschiedenen Nudelformen geeignet. Das „Grundgerät“ wird mit einer Handkurbel betrieben und ist relativ günstig im Preis.

Der Vollautomat für mehr Komfort

Marcato Pasta Fresca Nudelmaschine

Lasagne, Fettuccine oder Tagliolini sind mit diesem Vollautomat innerhalb kürzester Zeit herstellbar, denn die Maschine knetet selbstständig den Teig innerhalb von 3 Minuten.

Die Klassik Atlas 150 erweitert

Marcato Wellness Nudelmaschine Atlas 150 Pastabike

Zum Lieferumfang gehört das die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150, ergänzt um ein Pastabike. Damit können Sie außerdem Pappardelle und Quadri selbermachen.

Marcato Classic mit elektrischer Unterstützung durch einen Motor

Marcato Atlas Nudelmaschine mit Motor

Dabei handelt es sich um die klassische Marcato Atlas 150 einschließlich Kurbel. Der hochwertige, aufsetzbare Motor mit 100 W Leistung gehört hier allerdings zum Lieferumfang.

Mehr Vielfalt bei der Marcato Nudelmaschine Multipast

Marcato Nudelmaschine Multipast

Die Marcato Multipast glänzt mit 6 möglichen Nudelformen denn es sind zusätzliche Aufsätze im Lieferumfang enthalten. Das Grundgerät ist wieder die klassische Marcato Atlas 150.

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150

Marcato Pastamaschine
Schickes Gerät für Einsteiger und Profis: Die Marcato Nudelmaschine

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 ist das “Grundgerät” von Marcato und besonders beliebt, da jede Menge Zubehör bei Bedarf einfach dazu gekauft werden kann. Gerade für Anfänger lohnt es sich, erst einmal mit diesem Modell zu starten.

Die Marcato Atlas 150 auf einen Blick:

  • Das Gerät ist äußerst handlich und praktisch mit seinen Maßen von 19 x 12,4 x 13 cm
  • Die Nudelmaschine wiegt knapp 2,5 kg
  • Zum Lieferumfang gehört das Gerät selbst und ein Aufsatz mit 2 Anwendungsmöglichkeiten: Damit können Sie drei verschiedene Nudelsorten herstellen (Lasagne, Tagliatelle, Tagliolini)
  • eine praktische Tischklemme wird ebenfalls geliefert
  • zusätzlich sorgen Gummifüße für einen sicheren Stand
  • die Kurbel ist abnehmbar und kann durch einen Motor getauscht werden, welcher zusätzlich gekauft werden muss
  • eine Bedienungsanleitung mit Beschreibung in deutscher Sprache sowie ein Teigrezept ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten
  • Gerät besteht aus Chromstahl, die Walzen aus eloxiertem Aluminium

Das sind die Vorteile der Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150

Die Marcato Atlas 150 ist die perfekte Nudelmaschine, nicht nur für Einsteiger. Besonders hervorzuheben ist, dass das Grundmodell beliebig erweiterbar ist. Deshalb werden auch Profis mit dieser Pastamaschine lange Freude haben.

Optionaler Zubehör zur Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150:

  • Marcato Ravioli Aufsatz
  • Marcato Spaghetti Aufsatz
  • Marcato Aufsatz für Linguine
  • Marcato Aufsatz für Mafaldine
  • Marcato Chitarra Aufsatz
  • Marcato Aufsatz für Vermicelli
  • Marcato Aufsatz für Capellini
  • Marcato Aufsatz für Pappardelle
  • Aufsatz Reginette von Marcato
  • Marcato Aufsatz Trenette
  • Marcato Spender für Mehl, Zucker, Kakao, etc.
  • Marcato Motor für Nudelmaschinen

Damit bietet Marcato reichlich Abwechslung für Pasta Fans.

Der Regler ist über 10 Stufen einstellbar (null bis neun). Damit haben Sie laut Hersteller eine Auswahl zwischen 0,6 und 4,8 mm dickem Nudelteig. Auch das schafft längst nicht jede Pastamaschine.

Das Gerät ist gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Die Traditionsmarke Marcato steht für Qualität sowie Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Umwelt. Auch die Fertigung der Geräte befindet sich in Europa.

Die Nudelmaschine kann außerdem aufgrund der handlichen Maße praktisch in der Küche verstaut werden.

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 im Test

Wir haben die beliebte Nudelmaschine von Marcato genauer unter die Lupe genommen und ausgiebig getestet.

Erster Eindruck der Marcato Atlas 150

Walze aus Aluminium
Die Nudelmaschine ist recht klein, wirkt aber stabil und gut verarbeitet.

Die Nudelmaschine wird im Karton verpackt geliefert und überrascht bereits auf den ersten Blick mit einer sehr ansprechenden Optik. Das glänzende Material ist ein echter Hingucker.

Das Gerät macht einen stabilen und robusten Eindruck. Ich kann es kaum erwarten, das Gerät zu testen.

Besonders die kompakte Größe fällt auf. In der Küche ist deshalb schnell ein Platz gefunden.

Neben der Nudelmaschine selbst befindet sich auch eine abnehmbare Handkurbel, eine Tischklemme und eine Bedienungsanleitung im Paket. Die Anleitung ist in verschiedenen Sprachen, unter anderem Deutsch, verfasst und beschreibt neben Verwendungshinweisen auch die Reinigung und Pflege der Marcato Atlas 150.

Einige Nutzer beschreiben, am Gerät befindet sich sehr viel überschüssiges Öl. Das ist bei meinem Modell nicht der Fall

Qualität der Nudelmaschine von Marcato

Regler der Marcato
Mit dem Regler kann die Nudelstärke ausgewählt werden.

Alles wirkt robust und gut verarbeitet.

Am Gerät selbst befindet sich ein Regler zum Einstellen der Stärke (von null bis neun). Auch dieser macht einen guten Eindruck und wackelt nicht.

Das Material wirkt sehr hochwertig. Laut Hersteller besteht die Nudelmaschine aus Chromstahl und die Walzen aus eloxiertem Aluminium.

Grundsätzlich bevorzugen wir reines Edelstahl in der Küche. Doch Marcato versichert alle verbauten Materialien mit größter Sorgfalt und unter Berücksichtigung von Mensch und Umwelt auszuwählen.

Auch das bekannte Glas-Gabel-Symbol auf der Maschine schafft Vertrauen. Dieses ist europaweit gültig und kennzeichnet Materialien, die keine Schadstoffe an Lebensmittel abgeben.

Wir sind begeistert!

Einzige Manko: Der schwarze Kunststoffgriff an der Kurbel liegt gut in der Hand, wirkt aber doch etwas wackelig.

Kurbel und Tischklemme
Der Kunststoffgriff an der Kurbel wackelt ein wenig.

Es gibt dafür keine störenden Ecken oder Kanten. Den selbstgemachten Nudeln steht also nichts im Wege.

Die erste Benutzung der Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150

Bei der ersten Benutzung sollten Sie folgendes beachten:

Die Nudelmaschine darf nicht in die Spülmaschine und auch nicht unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Wir empfehlen, das Gerät zunächst mit einem leicht feuchten Tuch ab zu wischen. So kann auch überschüssiges Öl ganz leicht entfernt werden.

Einige Nutzer drehen zunächst ein sauberes Küchenpapier durch die Walzen. Der Hersteller gibt an, bei der ersten Verwendung außerdem ein kleines Stück Teig zu opfern und über die Walzen laufen zu lassen.

Beides ist möglich. Anschließend sollten Sie die Nudelmaschine bedenkenlos verwenden können.

Bedienung der Marcato Nudelmaschine – Das ist zu beachten

Marcato liefert mit der Nudelmaschine auch ein Rezept für den perfekten Nudelteig. Denn trotz des hochwertigen Geräts – auf den Teig kommt es letztendlich an, damit das Ergebnis überzeugt.

Der Teig darf nicht kleben und muss die richtige Konsistenz haben. Ist die Masse zu weich, schneiden die Walzen nicht. Ist der zu Teig, wird dieser von den Walzen nicht erfasst. Das richtige Verhältnis aus Mehl, Wasser und Ei ist also entscheidend. Etwas Übung macht den Meister!

Natürlich kann man die Nudelmaschine von Marcato auch mit anderen Mehlsorten, z.B. Buchweizen, Vollkorn oder glutenfreiem Mehl verwenden. Damit das Ergebnis gelingt, testet der Hersteller viele Rezepturen selbst und veröffentlicht diese in der “Academy”.

Selbstgemachte Nudeln mit der Marcato Atlas 150 – So geht’s Schritt für Schritt

Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie die Marcato Atlas 150 wie bereits beschrieben vorbereiten und einen Nudelteig herstellen. Anschließend kann es auch schon losgehen.

Schritt 1: Den Regler ein Stück nach außen ziehen und auf “null” stellen. Die Kurbel auf den vorderen Teil des Geräts aufsetzen, wo sich die glatte Walze befindet. Ein Stück des Teiges abschneiden und durch die glatte Walzen laufen lassen, indem Sie die Kurbel betätigen.

Vordere Walze
Die vordere Walze stellt eine glatte Teigbahn her.

Schritt 2: Die hergestellte Teigbahn mit Mehl bestreuen, einmal in der Mitte falten und wieder durch die Walze drehen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen (etwa 5 mal).

Schritt 3: Den Regler auf “eins” einstellen. Die platt gewalzte Teigbahn halbieren und mit Mehl bestreuen. Den Teig nun einmal durch die Walze drehen. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen, dabei den Regler jedes mal eine Stufe höher drehen.

Schritt 4: Wenn die gewünschte Stärke erreicht ist (für Bandnudeln etwa 5 bis 7), den Teig wieder mit Mehl bestreuen und in etwa 25 cm große Stücke schneiden. Für selbstgemachte Lasagneplatten können Sie bei diesem Schritt aufhören. Für Tagliatelle oder Tagliolini geht es weiter mit Schritt 5.

Hintere Walze
Die beiden hinteren Walzen zaubern Tagliatelle oder Tagliolini.

Schritt 5: Die Kurbel an einer der beiden Walzen befestigen, je nachdem welche Nudelform Sie herstellen möchten. Die hintere Walze zaubert feine Tagliolini, die Walze in der Mitte des Geräts schneidet Tagliatelle (Bandnudeln). Durch Bewegung der Kurbel erhalten Sie Ihre selbstgemachte Nudeln nach Wahl.

Die Reinigung der Marcato Atlas 150 – Gewöhnungsbedürftig aber machbar

An die Reinigung der Marcato Nudelmaschine musste ich mich tatsächlich gewöhnen. Zugegeben, es ist schon ganz praktisch Küchengeräte einfach in der Spülmaschine zu säubern oder zumindest unter fließendem Wasser abzuspülen.

Bei der Marcato Atlas 150 geht das leider nicht. So kompliziert wie zunächst vermutet ist es dann aber doch nicht.

Walzen der Marcato
Das Schneidwerkzeug kann man zur Reinigung auch ausbauen.

Der Hersteller empfiehlt, das Gerät zunächst mit einem Pinsel zu säubern. Die Kämme der Walzen können ganz leicht entfernt werden. Marcato beschreibt diesen Prozess ausführlich in der beigefügten Anleitung.

Das Schneidwerkzeug kann man zur Reinigung auch komplett abmontieren, indem Sie es aus den Führungsschienen gleiten lassen.

Nach einer Weile hat man den Dreh raus.

Ich empfehle, Teigreste zunächst vollständig eintrocknen zu lassen. Danach lässt er sich problemlos mit einem sauberen Tuch entfernen.

Unser Fazit zur Marcato Atlas 150 Nudelmaschine

Die Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150 ist definitiv ihr Geld wert!

Das Gerät ist wirklich eine Bereicherung für jeden, der gerne frisch kocht und Pasta liebt. Marcato sorgt mit seiner Pastamaschine außerdem direkt für italienisches Ambiente in der Küche.

Der Arbeitsaufwand hält sich mit etwas Übung in Grenzen. Sogar für die ganze Familie lassen sich mit dieser Nudelmaschine frische Teigwaren herstellen. Die Variationsmöglichkeiten (Lasagne, Tagliatelle und Tagliolini) reichen für mich völlig aus.

Ich bin davon überzeugt, dass wir das Gerät regelmäßig nutzen und eventuell sogar noch mit einem Motor nachrüsten werden.

Weitere spannende Artikel

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen