Chili trocknen – Anleitung und Tipps wie Sie Chili haltbar machen

Chili trocknen – Anleitung und Tipps wie Sie Chili haltbar machen

Nach einer üppigen Ernte stellt sich häufig die Frage, wie man seine Chilis sinnvoll haltbar machen oder konservieren kann. Eine klassische und bewährte Methode dafür ist das Trocknen. Wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten es gibt, Chili zu trocknen und worauf Sie achten müssen.

Nach der Chili-Ernte bleibt die Frucht ohne Weiterbehandlung auch im Kühlschrank nicht lange haltbar. Eine Möglichkeit Chilis zu konservieren und dadurch für lange Zeit zu erhalten ist die Trocknung.

Im Wesentlichen gibt es drei verschiedene Methoden wie Chili getrocknet werden kann:

  • Lufttrocknen
  • Trocknen mit Geräten, z.B. im Dörrautomat oder im Backofen
  • Räuchern

Das Räuchern ist besonders in Ländern wie Mexiko eine beliebtes Verfahren, um reife Jalapenos haltbar zu machen. Geräuchert werden diese dann Chipotles genannt.

Außerdem wird das Verfahren auch eingesetzt, weil Jalapenos dickfleischig sind und daher schlecht bzw. deutlich länger an der Luft trocknen müssen als andere Sorten.

Grundsätzlich eignen sich dünnfleischige Chilisorten wie Cayenne oder Aji Amarillo besser für die Lufttrocknung. Dickfleischige Sorten wie Cherry Bomb (Kirschpaprika) oder Habanero hingegen, sollten zumindest bei unserem Klima mit Hilfsmitteln getrocknet werden.

Nur die besten Chilis zum Trocknen verwenden

Zum Trocknen von Chilis sollten Sie nur die makellosen Chilischoten verwenden. Waschen Sie jede Chili gründlich ab und überprüfen Sie, ob Schäden oder untypische Verfärbungen vorhanden sind. Sortieren Sie solche Chilis am besten direkt aus, um nicht die ganze Ernte zu gefährden.

Hinweis zur Verarbeitung von Chilis:
Wir empfehlen bei der Verarbeitung Handschuhe zu tragen. So können Sie vermeiden, dass Sie sich die Schärfe der Chili (Capsaicin ) in die Augen reiben. Dies kann sehr unangenehm brennen und schmerzen.

Chili an der Luft trocknen

Bei warmem und trockenem Klima können viele Chilisorten prima lufttrocknen. Problematisch wird es wenn die Sorten zu fleischig sind, die Wärme nicht ausreicht und die Umgebung zu feucht ist.

Die Trocknung an der Luft kann in Abhängigkeit der Bedingungen, Sorte und Dicke schätzungsweise zwischen 2 – 6 Wochen betragen. Wenn die Chilis mit der Hand sehr leicht zerbröselt werden können, sollte ein ausreichender Trocknungsgrad erreicht sein.

Was ist der ideale Standort zum Trocknen an der Luft?

Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, da Früchte sonst leicht verbrennen. Ein schattiger Platz ist daher besser geeignet.

Es sollte außerdem ausreichend warm und trocken sein. Jede zusätzliche Feuchtigkeit ist sehr schlecht für den Trocknungsvorgang und kann im schlimmsten Fall zu Fäulnis führen. Auf eine ausreichende Belüftung und Luftzirkulation sollte ebenfalls geachtet werden.

Welche Sorten eignen sich zum Lufttrocknen

Besonders geeignet zum Lufttrocknen sind dünnfleischige Sorten wie:

  • Aji Amarillo
  • Cayenne
  • Tepin
  • De Arbol
  • Dutch Red
  • Indian PC-1
  • Malagueta
  • Piquin (Pequin)
  • Tabasco
  • Thai Dragon
  • Zimbabwe Birdeye

Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vorstellen, die Sie zum Trocknen von Chilischoten verwenden können.

1 Variante – Liegend auf einer Unterlage trocknen

Damit die Chilis gleichmäßig trocknen und Schimmelbildung vermieden wird, sollte die Frucht grundsätzlich von allen Seiten gut gelüftet werden. Möchten Sie die Chilis liegend trocknen, kann das je nach Dicke der Chili etwas schwieriger werden.

Trocknung auf einer Unterlage:

  • Um die Trocknungszeit zu verkürzen, können Sie die Chilis halbieren. Entfernen Sie bei Bedarf ebenfalls die Kerne, die einen Großteil der Schärfe ausmachen. So erhalten Sie am Ende ein milderes Produkt.
  • Verteilen Sie die Chilis gleichmäßig auf einem Blech oder Gitter mit einem luftdurchlässigen Tuch oder Papier.
  • Stellen Sie die Chilis an einen trockenen, warmen und gut belüfteten Ort. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  • Eventuell Chilis regelmäßig wenden.

2 Variante – Chilis auf einer Leine trocknen

Eine bessere Variante ist es die Chilis aufzuhängen, da so die Luft gut zirkulieren kann.

So können Sie Ihre Chili-Leine selber machen:

  • Fädeln Sie einen stabilen Faden in eine Nähnadel ein. Die Nadel sollte so groß sein, dass die Stiele der Chilis bequem durchstoßen werden können ohne den Stiel zu zerstören.
  • Stechen Sie dann ein Loch in die Stiele der Chilis und ziehen den Faden durch.
  • Alternativ können Sie die Stiele auch mit der Schnur verknoten. Das ist bei kleineren Chilis mit dünnen Stielen häufig einfacher durchzuführen
  • Sie können die Chili-Leine so lang machen wie Sie möchten. Achten Sie nur darauf, dass zwischen den Chilis genug Platz ist und sie sich nicht berühren.
  • Befestigen Sie die Schnur wie eine Wäscheleine.

3 Variante – Chilis nach mexikanischer Art als Ristras trocknen:

Chilis zu Rista geflochten
Chilis zu Ristras geflochten

Diese traditionelle Methode ist zwar etwas komplizierter, macht aber optisch durchaus Eindruck. Bei Ristras hängen die Chilis im Gegensatz zur Leine senkrecht. Dadurch sparen Sie deutlich an Platz. Um Fäulnis zu vermeiden, sind kleinere Sorten in unseren Breitengraden besser geeignet.

So können Sie eine Ristra selber machen:

  • Nehmen Sie ein langes Stück stabiles Garn und binden an einem Ende 3 Chilis zusammen.
  • Machen Sie dann mit dem langen Ende eine Schlinge um die Stiele der Schoten und ziehen das Ganze fest zu.
  • Schnüren Sie weitere Bündel ca. im Abstand einer Chilischote voneinander entfernt.
  • Nun nehmen Sie eine weitere stabile Kordel oder Schnur und schneiden ein Stück ungefähr mit der doppelten Länge der gewünschten Ristra ab.
  • Dann Knoten Sie beide Enden zusammen.
  • Befestigen Sie nun ein Ende der Kordel an einem Deckenhaken oder Schrankgriff. Die Schnur dient dabei im Weiteren als Flechtstrang für die Chilis.
  • Flechten Sie nun die Chilibündel, die Sie vorher geknüpft haben, am unteren Ende beginnend in die hängende Kordel ein.
  • Achten Sie auf eine gleichmäßig Verteilung zu allen Seiten.
  • Fahren Sie fort bis alle Chilischoten verflochten sind.
  • Am Ende zeigen die Chilis mit der Spitze nach außen.

Das nachfolgende Video zeigt etwas deutlicher, wie eine traditionelle Ristra gemacht wird.

Hinweis zur Trocknung von Chilis mit Hilfsmitteln

Beim Trocknen von sehr scharfen Chilisorten kann ein gefährlich beißender Dampf entstehen, der die Atmung erschwert. Daher sollten Sie den Raum gut lüften. Welche Ausmaße das Trocknen von Chilis annehmen kann, können Sie in dieser Schlagzeile nachlesen.

Chili im Backofen trocknen

Möchten Sie die Trocknungszeit verkürzen, können Sie ihre Chili auch im Ofen trocken.

So gehen Sie dabei vor:

  • Wenn noch nicht geschehen, waschen Sie die Chili zunächst gründlich mit Wasser ab.
  • Lassen Sie die Chilis im Anschluss zum Beispiel auf einem Tuch oder in einem Sieb abtropfen.
  • Entfernen Sie dann die Stiele. Das geht in der Regel ganz einfach mit den Fingern. Notfalls können Sie die Stiele auch abschneiden
  • Damit die Chilis schneller trocknen, können Sie halbiert werden.
  • Bei Bedarf können Sie zusätzlich noch die Kerne entfernen, um die Wirkung zu mildern.
  • Verteilen Sie nun die Chilis gleichmäßig auf einem Backblech mit Backpapier.
  • Heizen Sie den Backofen auf ca. 75°C – 80°C vor.
  • Schieben Sie das Blech in den Ofen, sobald er aufgeheizt ist.
  • In der Regel beträgt die Trocknung 5- 7 Stunden. Je nach Dicke eventuell länger.
  • Trockene Chilis können leicht zwischen den Fingern zerbröselt werden und haben eine deutlich dunklere Farbe als frische.

Chili trocknen im Dörrautomat – So funktioniert’s

Chili liegen auf einem Dörrautomaten
Chilis liegen auf einem Dörrgitter

Wenn Sie regelmäßig Chili dörren, könnte ein Dörrautomat eine sinnvolle Anschaffung sein. Neben Chilischoten lassen sich viele Kräuter wie z.B. Petersilie oder Basilikum und Obst sowie Gemüse mit dem Dörrapparat haltbar machen. Ein paar Ideen dazu, was Sie alles in einem Dörrautomaten trocken können, haben wir hier zusammengefasst. Außerdem sind Dörrgeräte in der Regel deutlich effizienter als Backöfen. Neben Funktionen wie einem Timer ermöglichen sie zudem häufig eine genaue Temperatureinstellung. Die besten Dörrautomaten unter 200 € finden Sie hier. Auch der Dörrautomat DA 750 von Rommelsbacher hat in unserer tiefer gehenden Bewertung positiv abgeschnitten.

So dörren Sie Chilis im Dörrautomaten:

  • Bereiten Sie die Chilis wie oben beschrieben vor.
  • Große Chilischoten können halbiert werden, um die Trocknung zu verkürzen.
  • Verteilen Sie die Chilis gleichmäßig auf die Dörrgitter.
  • Wählen Sie eine mittlere Temperatur zwischen 60 °C und 70°C.
  • Je nach Temperatur, Chilisorte und Größe kann die Trocknungszeit bis zu 12 Stunden betragen.

Wie lange sind getrocknete Chilis haltbar?

Getrocknete Chilischoten können in der Regel mehrere Jahre halten. Um die Haltbarkeit nicht zu gefährden, sollte jeglicher Kontakt mit Feuchtigkeit vermieden werden.

Wenn Sie das Chilipulver zum Beispiel in einem Streuer lagern, sollten Sie beim Kochen nicht direkt über dampfenden Gerichten würzen. Denn so gelangt kondensiertes Wasser an die Chilis, das dazu führen kann, dass die sorgfältig getrocknete Ernte verdirbt.

Weiterverarbeitung und Aufbewahrung

Nach dem Trocknen können Sie die Chilis beispielsweise mit einem Mörser oder einer Kaffeemühle zu Pulver verarbeiten. Auf diese Weise erleichtern Sie das Würzen, da es besser dosiert werden kann.

Idealerweise sollten Sie die Chilis in luftdichten Behältern aufbewahren und an einem lichtgeschützten Ort ohne Feuchtigkeit lagern. Eine Lagerung direkt über dem Herd ist eher ungeeignet.

Teilen Sie diesen Beitrag

Ähnliche Artikel

von   Stefan | 24 Sep 2018

Ingwer trocknen und haltbar machen

Ingwer begegnet uns im Alltag in vielseitiger Form. Ob in Seifen, Getränken, als Gewürz oder als Heilmittel…

von   Stefan | 25 Sep 2018

Pflaumen trocknen – Tipps wie Sie Backpflaumen selber machen

Frisch gepflückt halten die leckeren Früchte nicht sehr lange. Eine super Möglichkeit, um die…

von   Verena | 08 Aug 2018

Basilikum trocknen – Schnell und einfach

Basilikum zählt zu den beliebtesten Kräutern der Welt und ist in vielen Küchen sowie heimischen Gärten zu…

von   foryourhealth | 26 Mrz 2018

5 Low Carb Nudeln im Vergleich – Was ist der beste Nudelersatz

Nudeln kommen in vielen Küchen regelmäßig auf den Tisch. Das Getreideprodukt ist so…

Schreiben Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen