Erbsennudeln – Lohnt sich die kohlenhydratarme Pasta?

Erbsennudeln – Lohnt sich die kohlenhydratarme Pasta?

Erbsennudeln – Lohnt sich die kohlenhydratarme Pasta?

Erbsennudeln – das klingt für viele zunächst eher sonderbar als appetitanregend. Doch diese kreative Nudelvariante hat es in sich: Der leckere Ersatz für Nudeln aus Hartweizengrieß enthält eine Vielzahl an Vitaminen und Spurenelementen, wie beispielsweise Eisen, Folsäure und B-Vitamine. Aufgrund ihres hohen Eiweißgehaltes sind Erbsennudeln ebenfalls ein gutes Grundnahrungsmittel für Vegetarier und Veganer.

Was sind eigentlich Erbsennudeln?

Erbsennudeln sind nichts anderes als Pasta aus Erbsenmehl. Dafür werden die getrockneten Hülsenfrüchte mithilfe von speziellen Maschinen zu Pulver zermahlen. Das entstehende Mehl kann grundsätzlich wie Weizenmehl eingesetzt werden, allerdings ist die Handhabung schwieriger.

Schuld ist das fehlende Klebereiweiß Gluten, das im gewöhnlichen Weizenmehl in großen Mengen enthalten ist. Doch mit etwas mehr Wasser oder gegebenenfalls weiteren Bindemitteln (z.B. Ei) lässt sich das Erbsenmehl gut zu einem Teig weiterverarbeiten. In einem letzten Schritt wird dieser zu der gewünschten Nudelform geknetet und anschließend getrocknet.

Wenn Sie fertige Nudeln aus Erbsenmehl im Supermarkt kaufen, sehen diese optisch nicht anders aus als gewöhnliche – nur die grüne Farbe verrät ihre Hauptzutat. Was für das Auge zunächst allerdings gewöhnungsbedürftig ist, kann trotzdem ein wahrer Gaumenschmaus sein.

Geschmacklich ist die grüne Pasta kräftiger als Weizennudeln. Sollten Sie dies allerdings nicht mögen, können würzige Soßen und Beilagen abhelfen.

Welche Erbsen werden zu Erbsennudeln?

gelbe erbsen
Auch gelbe Erbsen werden zu Erbsennudeln

Es gibt zahlreiche, verschiedene Erbsensorten. Grüne Erbsennudeln aus den bekannten grünen Erbsen zählen zu den beliebtesten Produkten. Aber auch gelbe Erbsen werden häufig zu Protein Pasta verarbeitet. Auch die gelbe Erbse enthält über 20 g Eiweiß auf 100 g.

Rote und schwarze Erbsen sind weit weniger populär. Pastasorten aus roten und schwarzen Erbsen sind uns nicht bekannt.

Aus dem Erbsenmehl werden nach dem Mahlen in der Regel Fusilli Nudeln, Penne oder Bandnudeln hergestellt.

Neben Erbsen Pasta kann man auch Linsennudeln oder Nudeln aus Kichererbsen verzehren. Die Nährwerte sind vergleichbar. Nudeln ohne Weizenmehl liegen total im Trend und machen als kohlenhydratarme Pasta den Weizennudeln Konkurrenz.

Erbsennudeln im Pasta Test – Das sind unsere Favoriten

Wir haben zahlreiche Erbsennudeln recherchiert, getestet und verglichen. Unsere Nudeln im Test haben wir nach Aussehen, Geschmack, Inhaltsstoffen und Preis-Leistung bewertet. Denn so günstig wie Hartweizenpasta sind Erbsennudeln in der Regel nicht.

Dabei haben uns 2 Produkte überzeugt:

Platz 1: Fusilli aus gelben Schälerbsen von Pastazeit

Die handgemachte Pasta besteht aus gelben Bio-Erbsen und wird sogar nachhaltig ohne Plastik verpackt. Nicht nur sympathisch, sondern auch lecker! Klare Kaufempfehlung!

Gelbe Bio Fusilli von Pastazeit aus Erbsen

Platz 2: Das Bio Pasta Probierpaket von Nutristyle

Neben Erbsennudeln aus ökologischer EU-Landwirtschaft erhalten Sie mit diesem Paket auch noch Pasta aus roten Linsen sowie Kichererbse-Kurkuma. Für uns ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis!

nutristyle Bio Nudeln Probierpaket

Wenn Sie Erbsennudeln kaufen, empfehlen wir einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen:

Nicht alle Produkte bestehen aus 100% ökologisch angebauten Erbsen.

Oft wird das Erbsenmehl mit Zusätzen gemischt, z.B. Bindemitteln oder Konservierungsstoffen. Gerade wer sich vegan ernährt oder an Unverträglichkeiten leidet, sollte dies beachten.

Erbsennudeln und Nährwerte – Das steckt drin

Pasta aus grünen Erbsen kann mit ihren „Konkurrenten“ locker mithalten kann, denn Erbsen enthalten viele wichtige Nährstoffe.

Wie hoch ist der Eiweißgehalt von Erbsen?

Eine gute Nachricht für Veganer und Vegetarier:

Erbsen sind mit 23 Gramm Protein pro 100 Gramm ein hervorragender Eiweißlieferant. [1]

Regelmäßig konsumiert können Erbsen sogar Fleisch teilweise ersetzen. Die Fitness Nudeln stehen deshalb auch bei vielen Sportlern regelmäßig auf dem Speiseplan.

Sind die Nudeln kohlenhydratarm?

Die Hülsenfrüchte enthalten mehr Protein als Weizen, doch sind Erbsen low carb und auch für die kohlenhydratarme Ernährung geeignet?

So wirklich low carb sind Erbsennudeln nicht. Erbsen enthalten gute, aber dennoch viele Kohlenhydrate.

Rund 58 g Kohlenhydrate pro 100 g sind aber verglichen mit Weizennudeln (etwa 78 KH pro 100 g) auf jeden Fall deutlich weniger. [1]

Haben Erbsen Kalorien?

Erbsennudeln sind je nach Zutat fettarm: Erbsen enthalten nur 1,4 g Fett pro 100 g. Der hohe Energiewert von rund 270 kcal ist auf die relativ große Menge an Kohlenhydraten zurückzuführen. [1]

Vorsicht bei den Inhaltsstoffen: Viele Pastasorten bestehen zu 100 % aus Erbsen. Einige Produkte enthalten allerdings noch Zusätze, was die Nährwerte der Erbsennudeln direkt beeinflussen kann.

Enthalten Erbsen Vitamine oder Mineralstoffe?

Erbsennudeln
Erbsennudeln sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen

In Erbsen befindet sich eine große Anzahl wichtiger Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Nudeln aus Erbsen enthalten viel Folsäure

Folsäure ist ein wichtiger Bestandteil bei der Zellbildung und -reparatur. Der Bedarf ist während einer Schwangerschaft besonders hoch. [1] Erbsen können hier auch einen wichtigen Beitrag leisten.

Erbsennudeln und B-Vitamine

Neben der eben erwähnten Folsäure sind Erbsen reich an anderen B-Vitaminen. Unter anderem sollen B-Vitamine verschiedene Prozesse innerhalb des Nervensystems sowie Haut und Schleimhäute unterstützen. [1]

Erbsennudeln sind reich an Calcium

Erbsen enthalten mit 51 mg pro 100 g viel Calcium. Der Mineralstoff hält vor allem Knochen und Zähne gesund und fördert die Funktion von Muskeln sowie Nerven. [1]

Erbsen und Eisen

Die Reichhaltigkeit von Eisen in Erbsen macht diese zu einem fast unverzichtbaren Lebensmittel für Vegetarier und Veganer. Normalerweise wird der Eisenbedarf des Körpers zu großen Teilen durch Fleisch gedeckt. Der regelmäßige Verzehr von Erbsen kann enorm zur täglichen Eisenzufuhr beitragen, auch wenn man auf tierische Produkte verzichtet.

Sind Erbsennudeln gesünder als Weizennudeln?

Die Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Fakt ist, Erbsen sind gesund. Doch es handelt sich um ein ganz anderes Lebensmittel mit anderen Nährwerten als Weizen.

Wer Kohlenhydrate reduzieren und proteinreicher essen möchte, der wird Erbsennudeln bevorzugen.

Gut geeignet sind diese ebenfalls für Menschen mit Zöliakie (Glutenintoleranz) oder einer Weizenallergie. Betroffene haben meist wenig Alternativen, wenn sie Lust auf Pasta haben. Auch Anhänger der Paleo Ernährung sind begeistert. Erbsennudeln aus Erbsenmehl sind deshalb ein toller Ersatz für Pasta.

Zugegeben – Nudeln aus Hülsenfrüchten schmecken nicht exakt wie Nudeln aus Hartweizengrieß. Herkömmliche Pasta schmeckt neutral. Erbsennudeln haben dagegen einen etwas stärkeres, nussiges Aroma. Wem dies nicht zusagt, der kann mit einer gut gewürzten Soße den Unterschied zur gewöhnlichen Pasta schnell vergessen.

Verursachen Erbsen Blähungen?

Erbsen gehören wie Bohnen oder Linsen zu den Hülsenfrüchten. Daher besitzen sie eine gewisse Menge an Ballaststoffen, welche effektiv die Verdauung fördern, da sie nicht wie andere Nahrungsbestandteile von Enzymen aufgespalten werden, sondern unverdaut in den Dickdarm gelangen. Dort werden sie von Bakterien fermentiert. Dieser Vorgang fördert eine gesunde Darmflora.

Die Gärung setzt Gase frei, welche sich als Blähungen bemerkbar machen. In einem gesunden Darm hält sich die Gasbildung jedoch in Grenzen. Wenn Sie zu Verdauungsstörungen neigen, sollten Sie Nudeln aus Erbsenmehl anfangs in kleinen Portionen auf ihre Verträglichkeit testen.

Kann man Erbsenmehl selber machen?

Erbsennudeln können auch selbst hergestellt werden. Verwenden Sie dabei trockene Erbsen statt frische Hülsenfrüchte zum Mahlen. Dieser Vorgang kann von normalen Küchenmaschinen (z.B. einer Getreidemühle) übernommen werden.

Aus dem Mehl können Sie mithilfe von Wasser und anderen Zutaten grüne Pasta selber machen oder andere Leckereien aus dem Teig herstellen. Alternativ kann man Erbsenmehl kaufen. Gute Produkte finden Sie häufig in Bio-Läden und Reformhäusern.

Die besten Erbsennudeln Rezepte -Tolle Pasta Ideen zum Nachkochen

Erbsennudeln in Pfanne
Erbsennudeln schmecken toll mit grünem Pesto

Erbsen Nudeln als Beilage zu Fleisch sowie Fisch schmecken genauso hervorragend wie als Nudelpfanne oder überbacken. Sie können die Eiweiß Pasta ähnlich wie Weizennudeln zubereiten und verwenden.
Die Kochzeit ist allerdings deutlich kürzer:

Nur 5 bis 7 Minuten benötigen die Paleo Nudeln im Kochtopf.

Erbsennudeln mit Pesto

Besonders lecker schmecken Erbsennudeln mit grünem Pesto aus Basilikum, Olivenöl, Parmesan und Pinienkernen. Die Pasta ist in Kombination mit Pesto überhaupt nicht trocken und der leicht nussige Geschmack der Erbsen harmoniert perfekt mit dem mediterranen Basilikum.

Alternativ können Sie auch Pesto rosso verwenden aus getrockneten Tomaten.

Überbackene Erbsennudeln mit Gemüse

Dazu Gemüse nach Wahl (z.B. Champignons, Paprika, Zwiebel und Knoblauch) anbraten und mit einer Dose Tomaten (in Stücken) ablöschen und würzen. Die Erbsennudeln nach Packungsanweisung kochen, anschließend unter die Soße heben. Ein Löffel Creme fraiche verfeinert das Gericht. Die Nudelpfanne danach in eine Auflaufform geben und mit Mozzarella kurz überbacken.

Wer es nicht vegetarisch mag, kann auch Hähnchenbrust klein schneiden, braten und vor dem Backen unterheben. Alternativ schmecken auch angebratenen Schinkenwürfel sehr lecker zu Erbsennudeln.

Pasta aus Erbsen als Nudelalternative

Wer sich nicht von der grünen Farbe abschrecken lässt, der hat mit Erbsennudeln eine leckere und gesunde Pastavariante. Deshalb sind die kohlenhydratreduzierten Nudeln nicht nur für Betroffene von Zöliakie oder Nahrungsmittelallergien eine wertvolle Ergänzung, sondern auch für jeden gesundheitsbewussten Gourmet.

Quelle: [1] Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle, GU Verlag, 2018/2019

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen